Der Rundbau - Erkennungsmerkmal des Campus 1 am FHWS Standort in Schweinfurt

Allgemeine Informationen zur Bewerbung

Grundsätzliches zum Studium

Auf dieser Seite finden Sie alle wichtigen Informationen rund um Ihre Bewerbung. Am Ende der Seite haben wir außerdem ein paar Kurzinfos zu wichtigen Themen zusammengestellt, die zu Beginn des Studiums wichtig sein könnten.

In der Übersicht der aller Studiengänge der FHWS finden Sie einen Steckbrief zu jedem Studienangebot.

Studienbeginn und Bewerbungszeitraum

Ein Studienbeginn im 1. Fachsemester ist an unserer Hochschule in den meisten Fällen nur zum Wintersemester möglich! Der Bewerbungszeitraum für das Wintersemester (Beginn 1.10.) dafür ist alljährlich vom 01.05. bis 15.07.

Für wenige Bachelor- und Masterstudiengänge ist ein Studienbeginn auch oder ausschließlich im Sommersemester (Beginn 15.3.) möglich. In diesem Fall ist der Bewerbungszeitraum jährlich vom 15.11. bis 15.01.

Diese Termine sind Ausschlussfristen!
Beachten Sie, dass für einige Studiengänge schon vor der Bewerbung unterschiedliche Fristen gelten
(z. B. Einreichung der Mappe für die Eignungsprüfung des Studiengangs Kommunikationsdesign)

Alle Informationen zur Bewerbung finden Sie auch auf unserem Infoblatt im Downloadbereich.

Zulassungsbedingungen

Schulische Voraussetzungen

Voraussetzungen für die Zulassung zum Studium an der Hochschule ist der Nachweis der allgemeinen Hochschulreife (Abitur), der fachgebundenen Hochschulreife, der Fachhochschulreife oder der allgemeine/ fachgebundene Zugang für besonders qualifizierte Berufstätige.

Die Fachhochschulreife wird u. a. nicht nachgewiesen durch -

  • Zeugnisse über die abgelegte Eignungsprüfung nach Besuch eines Vorbereitungskurses an der Fachhochschule in Baden-Württemberg
  • Versetzungszeugnisse von der Klasse 12 in die Klasse 13
  • Zeugnisse der 12./ 13. Klasse ohne bestandenes Abitur.

In diesem Zusammenhang darf auch auf die Besonderheit des Hochschulzugangs für beruflich Qualifizierte hingewie sen werden.

Fachpraktische Ausbildung (Vorpraxis)

Studienbewerber benötigen in einigen Studiengängen ein Vorpraktikum.
Praktikumsstellen vermittelt die Hochschule nicht.

Studiengänge mit besonderen Zulassungsvoraussetzungen

Für die Studiengänge Architektur, Kommunikationsdesign und Management im Gesundheitswesen gelten neben den üblichen Zulassungsbedingungen zusätzliche Voraussetzungen.

Studienbewerber für den Studiengang Architektur müssen neben den schulischen Voraussetzungen den Nachweis einer entsprechenden künstlerischen Begabung und einer studiengangspezifischen Befähigung erbringen. Die Eignungsprüfung ist an der Hochschule abzulegen, an der die Aufnahme des Studiums beabsichtigt ist. Unabhängig von einer Durchschnittsnote (sog. Numerus clausus) wird eine Zulassung alleine von der bestandenen Eignungsprüfung abhängig gemacht.
Näheres ist dem Internetauftritt der Fakultät Architektur und Bauingenieurwesen unter "Bewerbung" zu entnehmen.

Studienbewerber des Studiengangs Kommunikationsdesign haben neben den schulischen zusätzlich durch das Bestehen der Eignungsprüfung an der gewählten Hochschule in dem gewählten Studiengang den Nachweis einer entsprechenden fachlich-künstlerischen Begabung zu erbringen.
Näheres ist dem Internetauftritt der Fakultät Gestaltung unter "Bewerbung" zu entnehmen.

Im Studiengang Management im Gesundheitswesen muss neben den allgemeinen Qualifikationsvoraussetzungen der Abschluss einer einschlägigen dreijährige n Berufsausbildung nachgewiesen werden.
Einzelheiten zur Zulassung zum Bachelorstudiengang Management im Gesundheitswesen

Bewerbungs- und Zulassungsverfahren

Online-Studienbewerbung

Die Bewerbung um einen Studienplatz an der FHWS erfolgt grundsätzlich über das Online-Bewerberportal der Hochschule.

Hier können Sie sich ab 1. Mai für das Wintersemester und ab 15. November für das Sommersemester bewerben. Laden Sie bitte alle Seiten Ihrer Zeugnisse im Portal hoch. Auf Grund Ihrer online eingegebenen Daten wird Ihr Antrag bearbeitet. Deshalb überprüfen Sie Ihre Angaben vor der Übermittlung auf Richtigkeit. Nur Bewerbungen, die mit vollständigen Bewerbungsunterlagen im Portal der Hochschule hochgeladen sind, können am Zulassungsverfahren teilnehmen.

Zulassung und Einschreibung

Nach Erhalt eines Zulassungsbescheids drucken Sie die vorbereitete Annahmeerklärung aus. Senden Sie diese sofort und unterschrieben unter Beachtung der hierfür im Zulassungsbescheid vorgegebenen Frist mit einer beglaubigten Kopie Ihres Zeugnisses an die Hochschule zurück. Darüber hinaus senden Sie alle weiteren auf der Annahmeerklärung aufgeführte Unterlagen mit.

Ein Eintritt in ein höheres Semester an der Hochschule ist grundsätzlich möglich. In welches Semester ein Bewerber aufgenommen wird, entscheidet die Prüfungskommission der jeweiligen Fakultät.
Nähere Informationen finden Sie unter Bewerbung in ein höheres Semester.
Beachten Sie auch die weiteren Infos zum Bewerbungs- und Zulassungsverfahren auf diesen Seiten.

Zulassungsbeschränkungen

Ob und in welchen Studiengängen Zulassungsbeschränkungen bestehen, muss für jedes Semester durch Satzung neu entschieden werden und steht erfahrungsgemäß erst im April des betreffenden Jahres fest. Welcher Notendurchschnitt erforderlich ist, um einen Studienplatz in einem Studiengang, der in ein Auswahlverfahren einbezogen ist, zu erhalten, steht nicht im Voraus fest, sondern hängt von der Zahl der eingehenden Bewerbungen während der Anmeldefrist und von der vorhandenen Kapazität ab. Über mögliche Zulassungschancen kann die Hochschule im Voraus keine Auskunft geben.
Die Anmeldung auch für zulassungsbeschränkte Studiengänge erfolgt ausschließlich über die Hochschule Würzburg-Schweinfurt.

Praktische Studiensemester

Die praktische Ausbildung an der Hochschule umfasst grundsätzlich in den Bachelorstudiengängen ein Semester. Dieses praktische Studiensemester umfasst einen in der Regel zusammenhängenden Zeitraum von 20 bis 26 Wochen, abhängig vom gewählten Studiengang.

Anrechnung von Berufsausbildungen und praktischen beruflichen Tätigkeiten auf die praktischen Studiensemester in Bachelorstudiengängen können in Ausnahmefällen ganz oder teilweise nach den Vorgaben der Fakultät berücksichtigt werden.
Näheres hierzu finden Sie in der Allgemeinen Prüfungsordnung (APO) der Hochschule und in den Studien- und Prüfungsordnungen (SPO) der jeweiligen Fakultät.

Studentisches Leben

Studienförderung und Zimmervermittlung

Zuständig in Fragen der Studienförderung und Zimmervermittlung ist das Studentenwerk Würzburg, Am Studentenhaus, 97072 Würzburg, Telefon +49 931 8005-0.

Krankenversicherung

Die Krankenversicherung der Studierenden wurde mit dem Gesundheits-Reformgesetz bundeseinheitlich neu geregelt. Danach besteht für alle Studenten Krankenversicherungspflicht. Nähere Auskünfte, insbesondere über Krankenversicherungsbeiträge und Versicherungsbefreiung, erhalten Sie von den Allgemeinen Ortskrankenkassen (AOK) und allen anderen gesetzlichen Krankenkassen.

Unfallversicherung

Die Studierenden an der Hochschule  Würzburg-Schweinfurt sind während des Studiums gegen Unfall versichert. Jeder Unfall ist umgehend dem Hochschulservice Studium anzuzeigen. Bei Auslandspraktika ist eine eigene Unfallversicherung abzuschließen.

Rentenversicherung

Durch das Gesetz zur Umsetzung des Programmes für mehr Wachstum und Beschäftigung sind Praktikanten nicht rentenversicherungspflichtig.

Kosten des Studiums

Es werden keine Studiengebühren erhoben, lediglich ein Semesterbeitrag für das Studentenwerk, sowie die Kosten für das Semesterticket sind zu zahlen.

Allgemeine Studienberatung

Für mehr Informationen und die konkreten Sprechzeiten, besuchen Sie bitte die Seite der Allgemeinen Studienberatung.

Frauenbeauftragte

Studentinnen haben die Möglichkeit, sich mit frauenspezifischen Anliegen, mit Beschwerden oder bei Benachteiligungen an die Frauenbeauftragte der jeweiligen Fakultät oder an die Frauenbeauftragte der FHWS, Frau Prof. Dr. Völkl-Wolf, zu wenden.

Studienführer

Der Studienführer der FHWS enthält alle Einzelheiten über das Studium an der Hochschule Würzburg-Schweinfurt (Studienangebot, Studienübersichten usw.).

Studium im Ausland

Studien- und Praxisaufenthalte im Ausland mit entsprechender Anrechnung auf das Studium im Inland sind möglich. Daneben gewähren verschiedene Einrichtungen für den Auslandsaufenthalt Stipendien. Alle Informationen dazu erhalten Sie beim Hochschulservice International.