Der Rundbau - Erkennungsmerkmal des Campus 1 am FHWS Standort in Schweinfurt

Duale Studienmöglichkeiten

Diese besonderen Studiengangebote der Hochschule Würzburg-Schweinfurt ermöglichen es, Theorie und Praxis in besonderer Weise zu verbinden. Je nach Studienmodell verknüpfen Sie das Studium an der Hochschule mit einer Berufsausbildung (Verbundstudium) oder intensivierten Praxisphasen (Studium mit vertiefter Praxis) in einem Unternehmen.

Der Bewerbungsprozess folgt dem allgemeinen Bewerbungsverfahren.

Die Informationen dieser Seite finden Sie auch auf unserem Infoblatt im Downloadbereich.

Informationen zur Zulassung im Verbundstudium

Falls Sie einen Ausbildungsvertrag im Verbundstudium abschließen bzw. schon abgeschlossen haben, teilen Sie dies bitte der Hochschule Würzburg-Schweinfurt in Ihrem Zulassungsantrag unbedingt mit (Nachweis bitte beilegen).

Wenn Sie von der Hochschule Würzburg-Schweinfurt einen Zulassungsbescheid erhalten haben und diesen Studienplatz aufgrund einer vorgeschalteten einjährigen Ausbildungsphase im Unternehmen nicht antreten können, so gelten Sie im darauf folgenden Jahr als sog. Vorwegzulasser.

Voraussetzung ist, dass die Beweber und Bewerberinnen

  1. die Berufsausbildung aufgenommen haben und
  2. zu Beginn oder während dieser Berufsausbildung für diesen Studiengang zugelassen waren bzw. werden.

Hinweise zur bevorzugten Zulassung

Sollten Sie in diesem Jahr mit der Berufsausbildung beginnen, so bewerben Sie sich bereits jetzt vom 01.05. bis 15.07. um einen Studienplatz. Falls Sie einen Studienplatz erhalten, so können Sie den Studienplatz zwar nicht antreten, dafür haben Sie aber im nächsten Jahr Anspruch bevorzugt zugelassen werden. Die sog. Vorwegzulassung erfolgt nur an der Hochschule, von der Sie einen Zulassungsbescheid erhalten haben.

Um einen Anspruch auf bevorzugte Zulassung zu verwirklichen, müssen Sie sich im nächsten jahr vom 01.05. bis 15.07. erneut mit allen Unterlagen frist- und formgerecht bei der Hochschule bewerben. Diesem Antrag sind zusätzlich der Nachweis über die Teilnahme am Verbundmodell von der Industrie- und Handelskammer bzw. Handwerkskammer und der frühere Zulassungsbescheid beizulegen. Bitte bewahren Sie diesen daher sorgfältig auf!