Stiftungen

Stiftungen bieten neben den staatlichen Hilfestellungen weitere Unterstützung für Studierende mit Kind. Diese kann auch dann in Anspruch genommen werden, wenn staatliche Förderung nicht greifen sollte.

Madame Courage - Sozialdienst katholischer Frauen

http://www.skfbayern.de/aufgaben-projekte/projekt-madame-courage/
Madame Courage unterstützt alleinerziehende Studentinnen an bayerischen Hochschulen in der Abschlussphase ihres Studiums. Die Förderung ist zeitlich befristet auf maximal zwei Semester. Junge Mütter, die nicht über ausreichende finanzielle Mittel verfügen, erhalten so die Chance ihre Abschlussprüfungen abzulegen.

Landesstiftung “Bayerische Landesstiftung – Hilfe für Mutter und Kind"

www.landesstiftung-mutter-kind.de/
Die "Landesstiftung Hilfe für Mutter und Kind" hilft schwangeren Frauen und Müttern mit Kleinkindern, die sich in einer Notlage befinden. Falls gesetzliche Hilfen wie Kindergeld, Eltern- oder Landeserziehungsgeld, Leistungen nach dem Unterhaltsvorschussgesetz oder Arbeitslosengeld im Einzelfall nicht ausreichen, kann die Landesstiftung ergänzende Leistungen gewähren.

Bundesstiftung "Mutter und Kind - Schutz des ungeborenen Lebens"

https://www.bundesstiftung-mutter-und-kind.de/
Die Bundesstiftung "Mutter und Kind - Schutz des ungeborenen Lebens" vergibt Mittel für die Unterstützung schwangerer Frauen, wenn andere Sozialleistungen nicht ausreichen oder nicht rechtzeitig greifen.
Im Allgemeinen hilft die Mutter-Kind-Stiftung wenn,

  • der Wohnsitz in Deutschland ist und ein Schwangerschaftsattest vorliegt
  • man sich vor der Geburt des Kindes an eine örtliche Beratungsstelle für Schwangere wendet
  • man sich in einer Notlage befindet (diesbezüglich prüft die Beratungsstelle die Einkommensverhältnisse)

Auf eine finanzielle Hilfe der Bundesstiftung Mutter und Kind besteht kein Rechtsanspruch. Ob Hilfe gewährt wird, richtet sich nur nach der tatsächlichen, persönlichen Situation.

Christiane Nüsslein-Volhard-Stiftung

http://www.cnv-stiftung.de/
Die Stiftung richtet sich an hervorragende Doktorandinnen in einem Fach der experimentellen Naturwissenschaften oder der Medizin. Insbesondere sollen Doktorandinnen gefördert werden, indem finanzielle Zuschüsse für Kinderbetreuung und Hilfe im Haushalt zur Verfügung gestellt werden.