Der Rundbau - Erkennungsmerkmal des Campus 1 am FHWS Standort in Schweinfurt

Der FHWS Stipendien-Ratgeber

Vorwort

Die FHWS ist bemüht, Studieninteressierte und Studierende für Stipendienprogramme zu sensibilisieren und die Anzahl der Bewerber/innen zu erhöhen.  Hierzu hat die Hochschule im Rahmen des vom Bayerischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst geförderten Projektes ProStip (Proaktive Stipendiatenförderung) unter anderem die Stipendien-Fibel entwickelt.

Dieser Ratgeber richtet sich an alle Studieninteressierte und Studierende der Hochschule, die mehr über Stipendien und die damit verbundenen Anforderungen erfahren möchten. Der aktuelle Stipendien-Ratgeber (früher Stipendien-Fibel) unterstützt mit diversen online-Hilfen Schritt für Schritt bei der Stipendienbewerbung und ergänzt den FHWS Stipendien-Chat, indem diese spezielle Stipendienprogramme für Master-Studierende oder Studierende im dualen Modell, ausländische Studierende sowie Promovierende präsentiert.

Warum dieser Ratgeber?

Auf Basis von Literaturrecherchen sowie aufgrund wiederkehrender Fragen Ratsuchender in den Beratungsgesprächen wurde eine Art Leitfaden entworfen. Hierbei können sich Studieninteressierte und Studierende der FHWS, die sich um ein Stipendium bewerben möchten, orientieren.

Aufbau des Ratgebers:

Der Stipendien-Ratgeber ist entsprechend der Reihenfolge der unterschiedlichen Bewerbungsphasen aufgebaut.

A | Informieren: Warum ein Stipendium?

B | Orientieren: Wer & Welches Stipendium?

C | Agieren: Wie & Wann bewerben?

Nachdem Sie sich einen ersten Einblick in die unterschiedlichen Fördermöglichkeiten verschafft haben, sollten Sie überlegen, welcher Stipendiengeber am besten zu Ihnen und Ihrem persönlichen Profil passt.
Sobald Sie sich nach ausreichender Recherche für einen Stipendiengeber entschieden haben, liefert Ihnen der Stipendien-Ratgeber erste Tipps zur professionellen Erstellung Ihrer Bewerbungsunterlagen und Sie bekommen exemplarisch eine Muster-Bewerbung präsentiert.
Dabei sei an dieser Stelle darauf hingewiesen, dass es nicht die eine „richtige“ Bewerbung gibt. Vielmehr bedarf es immer der individuellen Gestaltung und Anpassung der Unterlagen, um Ihre Persönlichkeit zum Ausdruck zu bringen, damit Ihre Bewerbung bestmöglich zum ausgewählten Förderer passt.
Die Bewerbungs-Muster, die Ihnen der Stipendien-Ratgeber präsentiert, wurden deshalb absichtlich schlicht gehalten und sollen aufzeigen, was die Kernelemente sind, die in keiner Stipendienbewerbung fehlen sollen.
Abschließend erhalten Sie die Möglichkeit, sich auf klassische Fragen und Anforderungen in Auswahlgesprächen und -seminaren vorzubereiten.

Aus Gründen der Lesbarkeit wurde im Text oftmals nur die männliche Form gewählt, nichtsdestoweniger beziehen sich die Angaben auf Angehörige beider Geschlechter.