Studierende der FHWS auf einer Wiese, c Jonas Kron

Studierende der FHWS an Bohrmaschine, c Stefan Bausewein

Studierende der FHWS, c Jonas Kron

Promotionskollegs zur kooperativen Promotion

Viele der kooperativen Promotionen an der FHWS sind eingebunden in ein fachspezifisches Promotionskolleg. Darin kooperieren Professorinnen und Professoren der FHWS mit Professorinnen und Professoren von Universitäten sowie weiteren Hochschulen für angewandte Wissenschaften (HAWs). Die Kollegs dienen nicht nur der gemeinsamen Betreuung von Promovierenden, vielmehr bieten Sie den Promovierenden die Möglichkeit zum hochschulübergreifenden fachlichen Austausch, zum Aufbau eines Forschungsnetzwerks und spezielle Förderangebote.

Die FHWS ist Mitglied in sechs von elf Verbundkollegs des Bayerische Wissenschaftsforums (BayWiss). Diese bieten strukturierte, transparente und planbare Wege zur Promotion unter gleichberechtigter Betreuung durch Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler beider Hochschularten. Die Verbundkollegs bieten ein eigenes Veranstaltungsprogramm und Finanzierungsmöglichkeiten für z.B. Tagungen. BayWISS versteht sich als Instrument für den institutionalisierten Austausch zwischen HAW und Universitäten.

Die Promotionskollegs im Einzelnen

Promotionskolleg WiKE³

Im „Wissenschaftlichen Kolloquium Elektrische Energietechnik und Elektromobilität“ (WiKE³) werden relevante Forschungsthemen rund um die Elektromobilität, deren technologische Umsetzung und deren nachhaltige Energieversorgung intensiv wissenschaftlich bearbeitet.

Themenschwerpunkte:

  • Hochspannungstechnik
  • Leistungselektronik
  • Elektrische Antriebssysteme
  • Energiesysteme

In WiKE³ forschen aktuell 11 Professorinnen und Professoren von vier nordbayerischen HAWs (Aschaffenburg, Coburg, Nürnberg, FHWS) mit 20 Promovierenden in Kooperation mit 15 Professorinnen und Professoren von 10 Universitäten. Ansprechpartner der FHWS: Prof. Dr. Ansgar Ackva aus dem TTZ-EMO.


Gemeinsam mit der Universität Würzburg und der OTH Regensburg ist die FHWS Trägerhochschule des Verbundkolleg Digitalisierung.

Symbolbild Netzwerkknoten

Themenschwerpunkte:

  • Big Data/ Data Analytics
  • Digitalisierung in industrieller Produktion und Dienstleistung
  • Intelligente Netze
  • Informationstechnik im Gesundheitswesen und in der Gesundheitsforschung
  • Mensch-Computer-Medien
  • Robotik und Telematik
  • Sicherheit von Hard-, Software und Daten
  • Ökonomische und gesellschaftliche Aspekte von Informatiksystemen im Anwendungskontext

Von der FHWS sind 7 professorale und 9 promovierende Mitglieder vertreten. Eine Alumna gibt es bereits. Ansprechpartner der FHWS: Prof. Dr. Jürgen Hartmann, Vizepräsident für Forschung, Wissens- und Technologietransfer


BayWiSS-Verbundkolleg Gesundheit

Das Verbundkolleg Gesundheit fördert die kooperative Promotion an bayerischen HAW und Universitäten im Bereich folgender Themenschwerpunkte:

  • Medizintechnik und Medizininformatik
  • Biomedizin
  • Materialien und Wirkstoffe
  • Gesundheitsförderung und Prävention
  • Pflege und Rehabilitation
  • Gesundheitsmanagement und Gesundheitsökonomie
  • Medizinethik und Recht

Von der FHWS sind drei professorale und drei promovierende Mitglieder vertreten. Sprecherin der FHWS: Prof. Dr. Tanja Henking.

BayWiSS-Verbundkolleg Produktionstechnik

Das Verbundkolleg bietet eine starke Plattform für die Entwicklung von Produktionstechnologien. Themenschwerpunkt sind:

  • Bionisch inspirierte Produktionssysteme
  • Additive Fertigungstechnologien für die Elektronik/ Mechatronik
  • Prozessentwicklungen
  • Aufbau und Verbindungstechnik für Elektronik/Mechatronik
  • Gedruckte Elektronik
  • Fertigung elektrischer Energiesysteme und elektrischer Antriebe
  • Fertigungstechnik in der Elektrotechnik, Elektronik, Optoelektronik und Photonik
  • Lasermaterialbearbeitung
  • Materialien für mechatronische Produkte
  • Industrie 4.0
  • Mikrosysteme

Von der FHWS ist aktuell ein professorales Mitglied vertreten. Ansprechpartnerin der FHWS: Prof. Dr. Gordana Krüger.


Das Verbundkolleg vernetzt Forschende in Bayern über Hochschularten hinweg und bietet eine starke Plattform für die Entwicklung von Synergien. Themenschwerpunkte:

  • Gesellschaften des 21. Jahrhunderts - Globalisierung und sozialer Wandel
  • Care and Capability
  • Arbeitswelt im Wandel
  • Soziale Arbeit im 21. Jahrhundert
  • Inklusion und Exklusion
  • Generationsverhältnisse im Wandel
  • Migration, Flucht und Integration
  • kulturelle Vielfalt und Transkulturalität
  • Strukturen sozialer Ungleichheit
  • Politischer Extremismus
  • Digitalisierung und sozialer Wandel
  • Social Entrepreneurships, Social Businesses, Social Enterprises (SE) und hybride Organisationen
Symbolbild Menschen laufen über Kreuzung mit Zebrastreifen

Von der FHWS sind drei professorale und drei promovierende Mitglieder vertreten. Sprecherin der FHWS: Prof. Dr. Dagmar Unz.


Im Verbundkolleg werden Forschungs- und Promotionsprojekte in den Bereichen Wirtschaft und Management bearbeitet. Es liefert auf diese Weise innovative und anwendungsorientierte Lösungen für den Wirtschaftsstandort Bayern und darüber hinaus. 

Symbolbild Kompass vor Datensätzen

Von der FHWS ist aktuell ein professorales Mitglied vertreten. Ansprechpartner der FHWS: Prof. Dr. Markus Klemm.

Themenschwerpunkte sind:

  • Finanzmanagement, Finanzmärkte
  • Wertschöpfungsmanagement (u.a. Organisation, Produktion, Logistik)
  • Entrepreneurship
  • Industrie- und Innovationsökonomik
  • Personal, Arbeitsmärkte
  • Marketing und neue Medien
  • Wirtschafts- und Organisationspsychologie
  • Innovationsmanagement und Technologiemanagement
  • Ökonomische Aspekte der Digitalisierung und digitale Ökonomie
  • Management der IT-Infrastruktur
  • Internationale Wirtschaftsbeziehungen
  • Umweltökonomie
  • Immobilienmärkt

Das interdisziplinär zusammengesetzte Verbundkolleg bietet Absolvent*innen maßgeblich der Ingenieurwissenschaften, aber auch der Naturwissenschaften, der Soziologie und der Ökonomie ein Netzwerk, das sich durch eine Vielfalt an Forschungsansätzen und -methoden auszeichnet. Themenschwerpunkte sind:

  • Material- und Bauforschung
  • Energieeffizienz und Nachhaltigkeit
  • Urbanisierungsprozesse und die Zukunft der Infrastrukturen
  • Übergreifende Themen

Von der FHWS sind ein professorales und ein promovierendes Mitglied vertreten. Ansprechpartner der FHWS: Prof. Dr. Christian Fischer.

Symbolbild Baustelle mit Kränen

Weitere Informationen zu BayWiss

Mit dem Fachforum Verbundpromotionen stärkt das BayWISS die Promotionsbedingungen für junge Forscher*innen und erhöht die Durchlässigkeit unseres Bildungssystems. In den Verbundkollegs betreuen und begutachten Universitäts- und HAW-Professorinnen und -professoren die Promotion gemeinsam und gleichberechtigt. Es bestehen für die Promovierenden keine zusätzlichen Aufnahmehürden nach Hochschulart, es gibt keine Differenzierung im Doktorgrad nach akademischer Herkunft und die betreuende HAW wird auf der universitären Promotionsurkunde genannt.

Weitere Informationen zum Fachforum Verbundpromotion und den weiteren Verbundkollegs.

Ihr Weg zu BayWiss als Promovierende oder Promovierender führt über Ihre Betreuerin oder Ihren Betreuer an der HAW.