Erfindungsprojekt an der FHWS

Intellectual Property (IP)-Strategie der FHWS

Die FHWS hat in Übereinstimmung mit der Empfehlung der Europäischen Kommission folgende IP-Strategie entwickelt, um verlässliche und transparente Rahmenbedingungen für den Umgang mit dem geistigen Eigentum zu schaffen. Dabei ist die angemessene Aufteilung der Rechte und Pflichten am geistigen Eigentum aller Beteiligten zu berücksichtigen.

Download-PDF der FHWS-IP-Strategie

Bayerische Patentallianz GmbH (BayPat)

Mit der gesellschaftlichen Beteiligung der Hochschule an der Patentverwertungsgesellschaft Bayerische Patentallianz GmbH" (BayPat) besteht eine solide Basis, um den Prozess der Bewertung, Anmeldung und Verwertung von Erfindungen professionell zu begleiten. Die Hochschule spricht sich in Bezug auf Schutz und Verwertung geistigen Eigentums für eine sehr enge Zusammenarbeit mit der BayPat und für die Delegation dieser Aufgaben an die BayPat aus.

In enger Zusammenarbeit mit der BayPat bietet die FHWS:

  • Ihren Erfinderinnen und Erfindern individuelle Beratungen durch CAF
  • Übernahme sämtlicher Kosten für Beratung, Patentierung und Verwertung von Diensterfindungen
  • Individuelles Erstberatungsgespräch für ihre freien" Erfinderinnen und Erfinder
  • Verwendung von Patenten als Basis zur Existenzgründung