Forschungsprojekt an der FHWS

Prof. Dr. phil. habil. Nicholas Müller

Persönliche Daten

Titel
Prof. Dr. phil. habil.
Vorname
Nicholas
Nachname
Müller

Abteilung / Funktion / Ausstattung an der FHWS

Fakultät
FIW (Informatik und Wirtschaftsinformatik)
Funktion in der FHWS
Array

Einordnung in DFG Systematik der Fächer

Geistes- und Sozialwissenschaften
  • Empirische Sozialforschung
  • Publizistik und Kommunikationswissenschaft
  • Theater- und Medienwissenschaften
    Ingenieurwissenschaften
    • Arbeitswissenschaft, Ergonomie, Mensch-Maschine-Systeme
    • Automatisierungstechnik, Regelungssysteme, Robotik, Mechatronik

      Forschungsaktivität

      Forschungsgebiete
      Mensch-Maschine-Interaktion, HCI, Interfacedesign, Kognitive Belastung, Physiologische Messungen
      Bisherige Forschungstätigkeiten
      Emotionssimulation, Interfacevalidierung, Physiologische Messungen,
      Bisherige Beratungstätigkeiten
      IT Interface-Systeme in der chemischen Industrie sowie im Bankensektor
      Besonderes Interesse an Projekten / Partnern / Themenbereiche
      Digitalisierung, Gesellschaftliche Herausforderungen Technik, Physiologische Messungen
      Kompetenzcluster der FHWS
      Digitalisierung

      Persönliche Vernetzung und Auszeichnungen

      Auszeichnungen und Preise
      Best Paper-Award AHCI 2017
      Best Paper-Award HUSO 2015

      Publikationen

      Einzelwerke

      Müller, N. H. (2015).Narration und Suspense - Ausprägung, Gestaltung und Anwendung. Habilitationsschrift
      Müller, N. H. (2009).Temporale Indikationen und ihre Auswirkungen auf das Suspense-Empfinden bei seriellen narrativen Formaten. SVH Verlag: Saarbrücken.

      Sammelwerke

      Spitzhirn, M.; Dinkelbach, H. Ü.; Kronfeld, Th.; Müller, N. H.; Truschzinski, M.; Brunnett, G.; Hamker, F.; Ohler, P.; Protzel, P.; Rosenthal, P.; Bullinger, A. C. (2016). The Smart Virtual Worker – Digitales Menschmodell für die Simulation industrieller Arbeitsvorgänge. KI-basierter Ansatz zur semiautomatischen Arbeitsprozessplanung unter Verwendung ergonomischer und emotionsbasierter Zielfunktionen. In: J. Mühlstedt & A. C. Bullinger, Homo Sapiens Digitalis. Springer-Verlag, Berlin Heidelberg.
      Belentschikow, V. & Müller, N. H. (2016). Peer Groups und Freundschaften auf Facebook. Methodische Triangulation zur Identifizierung von Handlungs- und Meinungsbildungsprozessen im Netz.. In: J. Fromme, F. Kiefer & J. Holze (Hrsg.) Mediale Diskurse, Kampagnen, Öffentlichkeiten. Springer-Verlag, Wiesbaden.
      Müller, N. H. (2013). Menschen lesen und interpretieren.. In: Staniek, P. Profiling: Ein Blick genügt und ich weiß, wer du bist. Wien: Echomedia.
      Bannert, M., Jahn, V. & Müller, N. (2009). Change Management in der Hochschullehre zur nachhaltigen Integration von E-Learning. In: Arbeitskreis E-Learning der Landesrektorenkonferenz Sachsen (Hrsg.). Synopse der Abschlussberichte E-Learning 2007/2008 der "Projekte zur strategischen Entwicklung des E-Learning und zur weiteren Erschließung von Nutzerkreisen für das netzgestützte Lehren und Lernen an den sächsischen Hochschulen" im Rahmen der E-Learning Förderung des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst, S. 169-203. Dresden: TUDpress 2009.
      Bannert, M., Jahn, V. & Müller, N. (2008). E-Learning an der Technischen Universität Chemnitz: Bestandsaufnahme derzeitiger Einsatzformen.. In: H. Fischer & J. Schwendel (Hrsg.). E-Learning an sächsischen Hochschulen. Dresden: TUDpress 2008.
      Müller, N. & Hähnel, J. (2004). PR Arbeit für Filme.. In: Geier, R. & Kretzer, A. (Hrsg.) Information und Entertainment. Hamburg: Verlag Dr. Kovac.

      Zeitschriftenbeiträge

      Wuttke, M., Belentschikow, V. & Müller, N. H. (2015).Storytelling as a Means to Transfer Knowledge via Narration - A Scenario for a Narrating Pedagogical Agent. In: i-com Volume 14(2), pp 155-160.
      Rosenthal, P., Müller, N. H. & Ohler, P. (2013).VisRuption: Intuitive and Efficient Visualization of Temporal Airline Disruption Data. In: Eurographics Conference on Visualization (EuroVis) 2013, Volume 32 (2013), Number 3.

       

      Zurück zur Suche