Forschungsprojekt an der FHWS

Prof. Dr. Thomas Wosch

Persönliche Daten

Titel
Prof. Dr.
Vorname
Thomas
Nachname
Wosch
Telefonnummer
+49 172 2142642
E-Mail Adresse

Abteilung / Funktion / Ausstattung an der FHWS

Fakultät
FAS (Angewandte Sozialwissenschaften)
Funktion in der FHWS
  • Studiengangsleiter(in)
  • Studiengangsberatung
  • Prüfungskommission/-ausschuss
  • weitere Funktionen
    Labor
    Musiktherapielabor FAS
    Laborausstattung
    389 Musikinstrumente, Computer (inkl. CUBASE, MATLAB)
    Lehrgebiete
    Musiktherapie (verschiedenste Bereiche von Methoden über Diagnostik bis Forschung und Berufsrecht)

    Einordnung in DFG Systematik der Fächer

    Geistes- und Sozialwissenschaften
    • Differentielle Psychologie, Klinische Psychologie, Medizinische Psychologie, Methoden
    • Empirische Sozialforschung
    • Musikwissenschaften

      Forschungsaktivität

      Forschungsgebiete
      Mikroanalysen in der Musiktherapie (inkl. Diagnostik und ICT), Musiktherapie bei Demenz (inkl. ICT)
      Bisherige Forschungstätigkeiten
      Klinische Outcome-Studie Alex, Grundlagen und Methoden der Musiktherapie bei Demenz, Mikroanalysen in der Musiktherapie (generelle Forschungsmethodik; Anwendung bei Autismus, Demenz, Depression, Angststörungen; EXIST-Projekt MicroEmotionMusic zu automatisierter Musikemotionsdiagnostik; Pilotprojekt zum emotionalen Erleben von Maschinengeräuschen; im norwegischen TIME-A-Projekt Untersuchung zu Interaktion bei Autismus); CRCT zu Musiktherapie bei Altersdepression in Altenheimen; Konsortiumsbildung und -leitung zu ICT in Health für häusliche Betreuung von Menschen mit Demenz, für Menschen mit Frühsymptomen der Altersdepression und Kindern mit Austismus von Musiktherapie mit Neurowissenschaften, Medizin, Medizintechnik, Gesundheitsmanagement, Soziologie / Ethik, Informatik / Musiktechnologie, Psychopathologie sowie KMUs und Telekommunikationsunternehmen aus 7 EU-Ländern
      Bisherige Beratungstätigkeiten
      EU-Projekt 6. Rahmenprogramm ("braintuning"), Promotionsstudiengänge in EU und USA, CoE interdisciplinary music research der Finnischen Akademie
      Gutachtertätigkeit
      in PhD-programme Universität Aalborg / Dänemark; zu Professuren an Universitäten in Deutschland, Israel, Großbritannien (Cambridge), Dänemark und Österreich; Gutachten an Massey-University Wellington / Neuseeland; Gutachten für US-Israel-research-foundation; reviewer von deutschen und internationalen Fachzeitschriften; bei Konferenzen in Finnland und Großbritannien (Cambridge)
      Besonderes Interesse an Projekten / Partnern / Themenbereiche
      Mikroanalysen in der Musiktherapie (inkl. Diagnostik und ICT), Musiktherapie bei Demenz (inkl. ICT)
      Kompetenzcluster der FHWS
      • Mensch-Umwelt-Kommunikation
      • Digitalisierung

        Persönliche Vernetzung und Auszeichnungen

        Mitgliedschaft Fachgremien / Verbänden
        DMtG, DMVS, Grammophon Mobile Musiktherapie e.V., almuth, AMA, IMTAC, Würzburger Forum für Musikforschung

        Publikationen

        Einzelwerke
        Wosch, T. (2002): Emotionale Mikroprozesse musikalischer Interaktionen. Eine Einzelfallanalyse zur Untersuchung musiktherapeutischer Improvisationen. Münster: Waxman
        Sammelwerke
        Wosch, T. & Erkkilä, J. (2016): Microanalysis in objectivist research. In: Wheeler, B. (Hrsg.): Music Therapy Research. 3rd edition. New Braunfels: Barcelona Publishers. [angenommen]
        Trondalen, G. & Wosch, T. (2016): Microanalysis in interpretivist research. In: Wheeler, B. (Hrsg.): Music Therapy Research. 3rd edition. New Braunfels: Barcelona Publishers. [angenommen]
        Wosch, T. (2015): Aktuelle Situation der Veröffentlichungen zur Musiktherapie bei Demenz. In: Weymann, E. & Auch-Johannes, I. (Hrsg.): Klangbrücken. Praxisleitfaden Musiktherapie in der häuslichen Versorgung für Menschen mit Demenz. Wiesbaden: Reichert. [im Druck]
        Wosch, T. (2013): Microanalysis. In: Kirkland, K. (Hrsg.): International dictionary of- music therapy. London: Routledge Press, 74-75
        Wosch, T. (2013): Regulative Music Therapy. In: Kirkland, K. (Hrsg.): International dictionary of music therapy. London: Routledge Press, 111
        Wosch, T. (2012): Mikroanaliza w muzykoterapii, In: Krzysztof Stachyra (Hrsg.), Podstawy muzykoterapii: Maria Curie Sklodowska University press, Lublin, 267 - 272
        Wosch, T. (2011): Aktueller Stand der Musiktherapie bei Alter und Demenz. In: Wosch, T. (Hrsg.): Musik und Alter in Therapie und Pflege. Grundlagen, Institutionen und Praxis der Musiktherapie im Alter und bei Demenz. Stuttgart: W. Kohlhammer GmbH, 13–29
        Wosch, T. (2011): Perspektiven der Musiktherapie im Alter und bei Demenz. In: Wosch, T. (Hrsg.): Musik und Alter in Therapie und Pflege. Grundlagen, Institutionen und Praxis der Musiktherapie im Alter und bei Demenz. Stuttgart: W. Kohlhammer GmbH, 198-206
        Wosch, T. (2011): Mikroanalysen in der Musiktherapie. Überblick und Videomikroanalyse. In: Petersen, P. & Gruber, H. & Tüpker, R. (Hrsg.): Forschungsmethoden Künstlerischer Therapien. Wiesbaden: Dr. Ludwig Reichert Verlag, 329-341
        Adler, F. & Mewes, S. & Schaub, D. & Schroeder, M. & Wosch, T. (2011): GRAMMOPHON – Mobile Musiktherapie e.V. In: Wosch, T. (Hrsg.): Musik und Alter in Therapie und Pflege. Grundlagen, Institutionen und Praxis der Musiktherapie im Alter und bei Demenz. Stuttgart: W. Kohlhammer GmbH, 139-150
        Wosch, T. (2009): Community Music Therapy. In: Decker-Voigt, H.-H. & Weymann, E. (Hrsg.): Lexikon Musiktherapie. Göttingen: Hogrefe, 115-119.
        Wosch, T. (2009): The new way of music therapy in the Ukraine. In: Bloemers, W. & Romanenko, L. (Hrsg.): From Bologna to Zaporizhzhya. Zaporizhzhya: Nationale Universität, 205-209.
        Вoш, T. (2009): Hoвi шляxи музичної терапії в Україні. В: Бльомерс, В. & Романенкова, Л. (л.): Від Болоньї до Запоріжжя. Запоріжжя: ЗДМУ, 40-45.
        Wosch, T. (2007): Emotion Psychology and its Significance in Regulative Music Therapy (RMT) and the Bonny Method of Guided Imagery and Music (BMGIM). In: Frohne-Hagemann, I. (Hrsg.): Receptive Music Therapy. Wiesbaden & Philadelphia: Reichert, 233-252
        Wosch, T. (2007): Measurement of emotional transitions in clinical improvisations with EQ 26.5. In: Wosch, T. & Wigram, T. (Hrsg.): Microanalysis in Music Therapy: Methods, Techniques and Applications for Clinicians, Researchers, Educators and Students. London & Philadelphia: Jessica Kingsley Publishers, 227-240
        Wosch, T. (2007): Microanalysis of processes of interactions in clinical improvisations with IAP-Autonomy. In: Wosch, T. & Wigram, T. (Hrsg.): Microanalysis in Music Therapy: Methods, Techniques and Applications for Clinicians, Researchers, Educators and Students. London & Philadelphia: Jessica Kingsley Publishers, 241-254
        Wosch, T. & Wigram, T. (2007): Microanalysis in Music Therapy: Introduction and theoretical basis. In: Wosch, T. & Wigram, T. (Hrsg.): Microanalysis in Music Therapy: Methods, Techniques and Applications for Clinicians, Researchers, Educators and Students. London & Philadelphia: Jessica Kingsley Publishers, 13-28
        Wigram, T. & Wosch, T. (2007): Microanalysis in Music Therapy: A Comparison of different models and methods and their application in clinical practice, research and teaching music therapy. In: Wosch, T. & Wigram, T. (Hrsg.): Microanalysis in Music Therapy: Methods, Techniques and Applications for Clinicians, Researchers, Educators and Students. London & Philadelphia: Jessica Kingsley Publishers, 298-318
        Ortlieb, K. & Sembdner, M. & Wosch, T. & Frommer, J. (2007): Text analysis method for micro processes (TAMP) of single music therapy sessions. In: Wosch, T. & Wigram, T. (Hrsg.): Microanalysis in Music Therapy: Methods, Techniques and Applications for Clinicians, Researchers, Educators and Students. London & Philadelphia: Jessica Kingsley Publishers, 285-297
        Scholtz, J. & Voigt, M. & Wosch, T. (2007): Microanalysis of interaction in music therapy (MIMT) with children with developmental disorders. In: Wosch, T. & Wigram, T. (Hrsg.): Microanalysis in Music Therapy: Methods, Techniques and Applications for Clinicians, Researchers, Educators and Students. London & Philadelphia: Jessica Kingsley Publishers, 67-78
        Wosch, T. (2005): Alex - An ongoing research on Alexithymia and Regulative Music Therapy. In: Alridge, D. & Fachner, J. (Hrsg.): Info-CD ROM VI - Music therapy world. Conferences. 6th European congress of music therapy, Jyväskylä 2004 [CD- Publikationen] Universität Witten-Herdecke
        Wosch, T. (2004): Emotionspsychologie und ihre Bedeutung bei Regulativer Musiktherapie (RMT) und Guided Imagery and Music nach Helen Bonny (GIM). In: Frohne-Hagemann, I. (Hrsg.): Rezeptive Musiktherapie. Theorie und Praxis. Wiesbaden: Reichert Verlag, 233-251
        Wosch, T. (2004): Gefühlswandel in musiktherapeutischen Improvisationen. Eine Mikroanalyse. In: Schumacher, K. (Hrsg.): Musik - Kommunikation - Therapie. Reihe Musik & Medizin. Wien: Herbert von Karajan Zentrum, 37-44
        Wosch, T. (2003): NeoM - a research-network on emotion in music therapy. In: Aldridge, D. & Fachner, J. (Hrsg.). Info-CD ROM V - Music therapy world. Conferences. 10th World congress of music therapy, Oxford / UK 2002 [CD- Publikation], Universität Witten-Herdecke
        Wosch, T. (2003): Der Weg zur Freude - Musikrezeption, Improvisation und Emotion im Kontext aktueller Musikvermittlung. In: Kafurke, R.; Petrat, N.; Schöne, K. (Hrsg.): Mit Spaß dabei bleiben - Musikästhetische Erfahrungen aus der Perspektive der Forschung. Essen: Die Blaue Eule, 95-108
        Wosch, T. (2002): Emotion process measurement of music therapy improvisation. In: Aldridge, D., Fachner J. (Hrsg.): Info- CD ROM IV - Music therapy world. Conferences, 5th European music therapy congress, Napoli / Italy [CD- Publikation] Universität Witten-Herdecke, 1603-1622
        Wosch, T. (2002): The Known and unknown medium of music in music therapy. In: Kenny, C. & Stige, B. (Hrsg.): Contempory voices in music therapy. Oslo: unipub forlag, 260-261
        Wosch, T. (2001). Psychiatrische Einzelmusiktherapie als Modifikation von Leipziger Schule und Verstehender Psychiatrie. In: Decker-Voigt, H.-H. (Hrsg.): Schulen der Musiktherapie. München: Ernst-Reinhardt-Verlag, 183-207
        Herausgeberwerke
        Wosch, T. (Hrsg.) (2011): Musik und Alter in Therapie und Pflege. Grundlagen, Institutionen und Praxis der Musiktherapie im Alter und bei Demenz. Stuttgart: W. Kohlhammer GmbH
        Wosch, T. & Wigram, T. (Hrsg.) (2007): Microanalysis in Music Therapy: Methods, Techniques and Applications for Clinicians, Researchers, Educators and Students. London & Philadelphia: Jessica Kingsley Publishers
        Zeitschriftenbeiträge
        Werner, J. & Wosch, T. & Gold, C. (2015): Effectiveness of group music therapy versus recreational group singing for depressive symptoms of elderly nursing home residents: pragmatic trial. Aging & Mental Health. [im Druck] DOI: 10.1080/13607863.2015.1093599
        Wosch, T. (2015). The academic training of music therapists: Chances of normalisation and specialisation. Approaches: Music therapy & Special Music Education, Special Issue 7(1), 38-43.
        Gruschka, K., Wosch T., Sembdner M. & Frommer, J. (2011): Mikrointeraktionsanalyse in der klinischen Praxis. In: Musiktherapeutische Umschau. 32, 345-357
        Wosch, T. (2009): Outcomes and microprocesses in music therapy. In: Vystnik. Nationale Universität Zaporizhzhya, 1/2009, 180-183.
        Wosch, T. & Röhrborn, H. (2009): Alex - eine Studie zur Differentialdiagnostik von Musiktherapie und Psychotherapie in einer psychosomatischen Klinik. In: Musiktherapeutische Umschau, 30, 3, 259-274.
        Wosch, T. (2009): Musiktherapie studieren - Die deutsche Hochschullandschaft 2004 bis 2008. In: Musik und Gesundsein, 16, 22-24.
        Wosch, T. (2009): Community Music Therapy. In: Musik und Gesundsein, 16, 10-11.
        Wosch, T. (2005): Alex - An ongoing research on Alexithymia and Regulative Music Therapy. In: Alridge, D. & Fachner, J. (Hrsg.): Info-CD ROM VI - Music therapy world. Conferences. 6th European congress of music therapy, Jyväskylä 2004 [CD- Publikationen] Universität Witten-Herdecke
        Wosch, T. (2004): Emotionspsychologie und ihre Bedeutung bei Regulativer Musiktherapie (RMT) und Guided Imagery and Music nach Helen Bonny (GIM). In: Frohne-Hagemann, I. (Hrsg.): Rezeptive Musiktherapie. Theorie und Praxis. Wiesbaden: Reichert Verlag, 233-251
        Wosch, T. (2004): Gefühlswandel in musiktherapeutischen Improvisationen. Eine Mikroanalyse. In: Schumacher, K. (Hrsg.): Musik - Kommunikation - Therapie. Reihe Musik & Medizin. Wien: Herbert von Karajan Zentrum, 37-44
        Sembdner, M. & Wosch, T. & Frommer, J. (2004): Musiktherapeutische Einzelfallforschung - Sprachanalytische Prozessuntersuchung zu einer musiktherapeutischen Improvisation. In: Musiktherapeutische Umschau. 25 (2), 154-163
        Wosch, T.; Kühne, C.; Petereit, M.; Sattler, H. (2002). Herausforderungen und Potentiale im Alter - Musiktherapie in der Geriatrie. In: Musik und Gesundsein, 2 (1), 10-12
        Wosch, T.; Frommer, J. (2002): Eine Methode zur Erfassung von emotionalen Mikroprozessen. Musiktherapeutische Einzelfallprozessforschung. In: Psychotherapie Psychosomatik Medizinische Psychologie. 52 (9/10), 433-435
        Wosch, T.; Frommer, J. (2002): Emotionsveränderungen in musiktherapeutischen Improvisationen. In: Musik-, Tanz- und Kunsttherapie. 13 (3), 107-114
        Louven, C.; Wosch, T.; Appelbaum, B. (2002): "Perspektiven der Musiktherapie" - Möglichkeiten und Grenzen des Internets in der musiktherapeutischen Lehre. In: Musiktherapeutische Umschau, 23 (2), 161-170
        Wosch, T. (2001): Triangulation model for music therapy research. In: Nieuwsbrief B.M.T. 3 (2), Leuven, 16-27
        Wosch, T.; Frommer, J.; Gastmann, C.; Sembdner, M. (2001): Zwei Therapieverfahren - ein Verlauf. Belege integrativen Arbeitens anhand eines Einzelfallbeispiels der Psychotherapie. In: Musiktherapeutische Umschau. 22 (1), 19-30
        Wosch, T. (1997): Ursprünge und Symbolik des Xylophons. In: Musik-, Tanz- und Kunsttherapie. 8, 165-168
        Unger, A.; Wosch, T. (1994): "das Erste Presste mir thränen des schmerzens aus" - Contentanalyse zu Affekten in Mozart-Briefen. In: Berliner Beiträge zur Musikwissenschaft. 1, 24-39

         

        Zurück zur Suche