Institut Digital Engineering (IDEE)

Logo des Instituts Digital Engineering

Das IDEE ist das erste fakultätsübergreifende Institut der FHWS. Es sind fünf Forschungsprofessoren federführend im IDEE rund um das Industrie 4.0 Themenfeld tätig. Sie werden durch forschungsaffine Kollegen in den jeweiligen Projekten unterstützt.

Die Forschungsprofessuren zeichnen sich durch den besonderen Forschungsauftrag aus, der mit einer Lehrentlastung einhergeht.

Das IDEE gliedert sich thematisch in die nachfolgenden Center, wobei die interdisziplinäre Zusammenarbeit im Sinne der geforderten Kompetenzen in der Industrie 4.0 immer im Vordergrund steht. 

Centerleitung: Prof. Dr. Tobias Kaupp

zum CERI...

Logo des CIPS

Center Intelligent Production Systems (CIPS)

Centerleitung: Prof. Dr.-Ing. Jan Schmitt

zum CIPS...

Centerleitung: Prof. Dr.-Ing. Andreas Schiffler

zum CAMP...

Centerleitung: Prof. Dr. rer. nat. Jürgen Hartmann

zum CESA...

Centerleitung: Prof. Dr. Christian Bachmeir

zum CAIRO...


IDEE aktuell

Quartal 3/2019

Projekt InKoMo startet zum 01.02.2019

Roboterarm mit draufprojeziertem FHWS Logo

Die bayerische Forschungsgemeinschaft genehmigt zum 01.02.2019 das Vorhaben "Interaktive, kollaborative Montage komplexer Bauteile (InKoMo)".

Die Montage komplexer Bauteile ist zumeist schwierig zu automatisieren. Ein neuer und vielversprechender Ansatz, um die Produktivität zu steigern und dadurch Arbeitsplätze in Hochlohnländern zu erhalten, ist die Kombination von Kollaborativrobotern und AR-Technologien. In diesem Projekt wird die Koordination eines hybriden Mensch-Maschine Teams wissenschaftlich untersucht und daraus ein allgemeingültiger Leitfaden für Montageprozesse abgeleitet. Zwei Use Cases werden exemplarisch implementiert.

IDEE-CIPS mit zwei Beiträgen auf der CIRPe-Konferenz vertreten

Die Professoren Dr. Engelmann und Dr. Schmitt sind mit je einem Beitrag bei der, im Ingenieurbereich renommierten CIRPe Konferenz vertreten. Die Themenbereiche Industrie 4.0 und Additive Fertigung wurden in je einem wissenschaftlichen Beitrag thematisiert.

Internationale Forschungskooperation

Ball im 3D-Druck

Im Rahmen der Forschungsförderung zur Anbahnung internationaler Forschungskooperationen durch die Bayerische Forschungsallianz, besucht die Politecnico di Bari (Poliba) vertreten durch Prof. Michele Fiorentino und Senior Researcher Vito Modesto Manghisi (ph.D.) die FHWS.  Bereits im nächsten Sommersemester sollen mehrere Masterstudierende der Poliba ihre Forschungsarbeiten in den FHWS-Laboren durchführen. 

Herzlich willkommen, wir freuen uns auf die Zusammenabeit


Auf den Seiten des IDEE finden Sie weitere Informationen. Jeder der IDEE-Professoren steht Ihnen für weitere Auskünfte zur Verfügung.