Logo Werkraum

Short Facts

  • Laufzeit: 01.09.2021 – 31.08.2025
  • Förderträger: Bundesministerium für Bildung und Forschung

Kurzzusammenfassung

Hier sehen Sie eien Darstellung vom Werkraum
Darstellung: Monika Waschik

Das Projekt Werk_raum zielt auf eine weitere Steigerung der Gründungsaktivitäten an der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt (FHWS) und damit der Region Mainfranken durch ein integrales Konzept aus kompetenzbildenden, räumlichen und organisatorischen Elementen ab. Insbesondere will die FHWS Forschungs- und Gründungsfreiräume im geschützten Rahmen der Hochschule anbieten, um innovatives, wirtschaftlich-wissenschaftliches Bewusstsein und gesellschaftliche Werte zu vermitteln. Hierbei werden der FHWS zugehörige Innovierende infrastrukturell für ihre Gründungsaktivitäten insbesondere in den Bereichen „Hochintegrierte Produkte“ und „Digitale Dienste“ aber auch bei sozialen Innovationen beispielsweise aus der Fakultät Soziale Arbeit unterstützt. Die Kreation innovativer Produkte und Dienstleistungen, deren iterative Konkretisierung und ständige Weiterentwicklung und Überprüfung des Geschäftsmodells mit spezifischen Know-How-Tragenden der FHWS steht im Mittelpunkt des Werk_raum Gründerkonzepts. In diesem Zusammenhang stellen „Hochintegrierte Produkte“ Güter dar, die sich durch ein hohes Maß an Funktionsintegration auszeichnen. Mit „Digitale Dienste“ sind immaterielle Produkte gemeint, die sich diverser Informationstechnologien bedienen, um einen Kundenwunsch zu erfüllen. Schwerpunktmäßig, aber nicht ausschließlich, zu diesen Gründungs-aktivitäten stellt das FHWS Gründerkonzept Werk_raum den potentiellen Gründungsteams ein breites Spektrum an fachlicher und überfachlicher Unterstützung sowie leistungsfähiger Infrastruktur in einem organisatorischen Rahmen bereit. Der Werk:raum bildet das Gesamtkonzept bestehend aus den, in der Bekanntmachung genannten Modulen Mach:werk (Modul1), Trieb:werk (Modul 2) und Trag:werk (Modul 3). Das Mach:werk stellt ein vernetztes Labor und eine Begegnungsstätte für die Innovierenden dar. Das Trieb:werk übernimmt die Koordination der Gründungsaktivitäten der FHWS und das Trag:werk bündelt Themen der Gründungsberatung und verantwortet das Kickstart@FHWS Modul.

Projektkontakt

Lisa Lehmann, M.A.