moVi

Remote Virtual Lab 4.0

Short Facts

  • Laufzeit: 01.09.2020 – 30.09.2021
  • Förderträger: DAAD - IVAC (International Virtual Academic Collaboration) 2020-2021

Kurzzusammenfassung

In diesem Bild sehen Sie eine Sensordatensammlung als Grundlage für Machine Learning Algorithmen.
Sensordatensammlung als Grundlage für Machine Learning Algorithmen

Durch den Aufstieg von Smart Factory, Industrie 4.0 und Internet of Things in der Kombination mit künstlicher Intelligenz, z.B. Machine Learning, müssen junge Ingenieure neue Kompetenzen in diesen Bereichen akquirieren. Das Remote Virtual Lab 4.0 will eine Umgebung schaffen, in der Studenten Methoden und Tools der Industrie 4.0 erforschen können. Es ist sowohl für Studenten der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt, als auch für Studenten der Tecnologico de Monterrey in Mexiko zugänglich. Die Studenten sollen in einer kollaborativen Umgebung gemeinsam Methoden des Machine Learning auf industrielle Beispiele anwenden.

Projektziele und -inhalt

  • Integration der Kooperationsformate in Lehrveranstaltungen und Lehrplan durch deutsche Dozenten und internationale Partner
  • Anwenden von digitalen Fähigkeiten mit Hilfe des Remote Virtual Lab 4.0
  • Digitalisierung hochschulübergreifender Prozesse im Bereich Studium, Lehre und Blended Mobility
  • Erweiterung der Zielgruppen für internationale digitale Kooperationsformate, um interkulturelle Erfahrungen zu fördern

Projektkontakt

Eddi Miller, M.Eng.