FAQ für Studierende

Fragen zum Thema Gesundheit, Sicherheit, Hygiene

Muss ich während der Prüfungen eine Maske tragen und wenn ja, welche? (16.01.2021)

Ja, Masken sind zum Schutz aller im Wintersemester 2020/21 auch während der Prüfungen zu tragen.

Es kommen einfache textile Community-Masken zum Einsatz. Bitte beachten Sie, dass transparente Mund-Nasen-Bedeckungen, Gesichtsvisiere/-schilde sowie FFP2-Masken mit Ausatemventil nicht zugelassen sind.

Darf ich an Präsenzprüfungen teilnehmen, wenn ich in einem Hotspot wohne, für den der 15 km Bewegungsradius gilt? (14.01.21)

Ja, dürfen Sie, denn gemäß §25 Abs. 1 der aktuell gültigen 11. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung, gilt der 15 km Radius nur und ausschließlich für touristische Tagesausflüge. Präsenzprüfungen sind aber Dienstpflicht bzw. Teil Ihrer Tätigkeit als Studierende, daher dürfen Sie dazu anreisen bzw. den 15 km Umkreis Ihres Wohnortes verlassen.

Welche Schutzmaßnahmen wurden für Präsenzprüfungen ergriffen? (14.01.21)

Einen vollständigen Überblick der Maßnahmen für die Präsenzprüfungen finden Sie im Kapitel 8 des Hygienekonzepts der FHWS. Durch sorgfältige Vorbereitung und konsequente Beachtung der getroffenen Maßnahmen helfen Sie mit, den bevorstehenden Prüfungszeitraum sicher und erfolgreich zu bewältigen

Warum werden die Prüfungen nicht verschoben? (14.01.21)

Der Zeitraum zwischen dem Ende der Vorlesungszeit und dem Semesterende ist im Wintersemester an den Hochschulen für angewandte Wissenschaften regelmäßig sehr knapp. Eine Verschiebung der Prüfungsphase in diesem kurzen Zeitraum bis zum Ende des Semesters ist angesichts der aktuellen Lage nicht sinnvoll.

Die Verschiebung um mehrere Monate und somit in das Sommersemester stellt keine Option dar, da so ein angemessener Studienfortschritt nicht mehr gewährleistet werden kann. Studienfortschritte und insbesondere -abschlüsse sollen eben auch zum Wintersemester möglich sein. Wir hoffen daher auf Ihr Verständnis, dass eine vollständige Verschiebung der Prüfungsphase keine Option ist.

Warum finden im WiSe 2020/21 überhaupt Präsenzprüfungen statt? (14.01.21)

Wie an den meisten bayerischen Hochschulen für angewandte Wissenschaften sind auch Präsenzprüfungen an der FHWS im Wintersemester 2020/21 erforderlich, um einen individuellen Studienfortschritt zu ermöglichen.

Die Durchführung erfolgt dabei unter strikter Beachtung der zum Prüfungstag geltenden Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung sowie ggf. weiterer greifender Verordnungen. Die FHWS hat dazu bereits im Sommersemester 2020 speziell für die Durchführung von Präsenzprüfungen umfangreiche technische und organisatorische Maßnahmen getroffen und in das Hygiene- und Schutzkonzept der Hochschule aufgenommen.

Durch die Änderung der Abweichungssatzung für das Wintersemester wird durch Fristaussetzung ergänzend dafür gesorgt, dass für Studierende, die im Wintersemester nicht an Prüfungen teilnehmen, der Semesterzähler faktisch angehalten wird:

  • Die Regeltermine und Fristen für das Ablegen von Prüfungen wurden für das Wintersemester ausgesetzt. Was das konkret bedeutet, sehen Sie z.B. auf der FAQ-Seite des HSST.
  • Die Verbindlichkeit der Prüfungsanmeldung wurde ausgesetzt, d. h. Studierende müssen nicht befürchten eine „automatische“ 5 zu erhalten, wenn Sie nicht zu einer Prüfung antreten, zu der sie sich angemeldet hatten.
Gibt es ein aktuelles Hygienekonzept der FHWS?

Das aktuelle Hygienekonzept der FHWS steht zum Download auf der Corona-Seite der FHWS zu Verfügung.

Weitere Informationen finden Sie auch im FHWS Intranet.

Was muss ich tun, wenn ich Kontakt zu einer Person mit COVID-19 hatte?

Wenn Sie Kontakt zu einer Person hatten, die nachweislich positiv auf COVID-19 getestet wurde, sollten Sie umgehend eine Mail an gesundheitsschutz[at]fhws.de schreiben.

Ab sofort dürfen Sie die Hochschule für 14 Tage nicht mehr betreten, es sei denn, Sie können durch einen negativen Corona-Test nachweisen, dass Sie sich nicht angesteckt haben.

Außerdem gilt es abzuwarten, ob sich das Gesundheitsamt bei Ihnen meldet und Sie als Kontaktperson der Kategorie I registriert. Anhand dieser Grafik des Robert-Koch-Instituts (RKI) können Sie sich informieren, wie die unterschiedlichen Kontaktgrade definiert sind.

Ich bin von der Maskenpflicht befreit. Was muss ich beachten? (aktualisiert)

(aktualisiert 16.12.2020)

Ein pauschales Attest, in dem lediglich die Befreiung von der Maskenpflicht festgehalten ist, ist ab 9.11.2020 nicht mehr ausreichend.

  • Sie sind Studierender oder gehören zum Lehrpersonal?
    Dann muss aus dem Attest hervorgehen, für wie lange am Stück Sie eine textile Maske maximal tragen können bzw. dass Sie vollständig befreit sind.
    Sollte die maximale Tragedauer weniger als 100 Minuten (Lehrveranstaltung + Wegezeit) betragen, müssen Sie damit rechnen, dass betroffene Präsenzlehrveranstaltungen vollständig auf digitale Lehre umgestellt werden müssen. Dies dient Ihrem eigenen Schutz und dem Schutz aller Personen, die sich mit Ihnen im Raum aufhalten würden.
  • Sie sind außerhalb der Lehre an der FHWS beschäftigt?
    Auch dann muss das Attest angeben, für wie lange am Stück Sie eine textile Maske maximal tragen können bzw. dass Sie vollständig befreit sind.
    Wenn Sie vollständig von der Maskenpflicht befreit sind, müssen Sie mit Ihrem oder Ihrer Fachvorgesetzten prüfen, welche Aufgaben im Homeoffice durchgeführt werden können, ggf. auch durch Zuweisung anderer Aufgaben. Zusätzlich kann eine Prüfung des Attests durch den Betriebsärtzlichen Dienst erfolgen.
Wie werden Kontakte dokumentiert?

Um der geforderten Dokumentation von Kontakten in Präsenz-Lehrveranstaltungen nachzukommen, wird in Moodle ein einfaches Registrierungsverfahren implementiert. Unter Gewährleistung des Datenschutzes melden sich die Studierenden dort als anwesend an. Die Angaben (Namen, ID-Nummer, Semester und Studiengang) werden als `verborgen` gespeichert und nach der gebotenen Aufbewahrungszeit gelöscht.

Muss ich der Hochschule melden, dass ich COVID-19 habe?

Ja, bitte melden Sie sich dann auf jeden Fall per Mail an gesundheitsschutz[at]fhws.de.

Diese Adresse wird ausschließlich von Mitgliedern der Hochschulleitung betreut. Sie können daher sicher sein, dass diese Information nicht allgemein bekannt wird.
Die Meldung ist jedoch nötig, weil die Hochschule verpflichtet ist, eventuelle Corona-Fälle an das Gesundheitsamt zu melden, damit ggf. eine Gefahrenbewertung vorgenommen werden kann.

Muss ich an der FHWS eine Maske tragen?

Ja, seit 20.04.2020 ist das Tragen einer einfachen Mund-Nasen-Bedeckung (sog. Communitymaske) Pflicht. Diese Maskenpflicht gilt nicht nur in den Gebäuden, sondern auch auf dem Gelände der Hochschule - überall dort wo Sie Menschen begegnen oder begegnen könnten.

Wo befinden sich die Desinfektionsspender in den Gebäuden?

Aktuell befinden sich an allen Haupteingängen der FHWS Desinfektionsspender. In Schweinfurt ist zusätzlich ein Spender beim Eingang vom Personalparkplatz in der Nähe der Stechuhr.

Woher weiß ich, ob ich einer Risikogruppe angehöre?

Bitte beachten Sie dazu das Merkblatt für Angehörige einer Risikogruppe.

Fragen zu Prüfungen bzw. zu Regelungen der Abweichungssatzung

Muss ich während der Prüfungen eine Maske tragen und wenn ja, welche? (16.01.2021)

Ja, Masken sind zum Schutz aller im Wintersemester 2020/21 auch während der Prüfungen zu tragen.

Es kommen einfache textile Community-Masken zum Einsatz. Bitte beachten Sie, dass transparente Mund-Nasen-Bedeckungen, Gesichtsvisiere/-schilde sowie FFP2-Masken mit Ausatemventil nicht zugelassen sind.

Warum gibt es nicht ausschließlich Online-Prüfungen an der FHWS? (14.01.21)

Mit Beginn des Wintersemesters 2020/21 wurden über eine entsprechende Satzung von den Studien- und Prüfungsordnungen abweichende Prüfungsarten ermöglicht. Dadurch gelang es, in einigen Modulen und Fakultäten präsenzfreie Prüfungsarten (z. B. Hausarbeiten, Portfolio-Prüfungen) umzusetzen.

Ergänzend dazu wurden auf Grundlage der im September erlassenen Bayerischen Fernprüfungserprobungsverordnung (BayFEV) digitale Prüfungsformate ausgebaut, die im Wintersemester 2020/21 erstmals auch im Bereich der schriftlichen Prüfungen (Fernklausuren) erprobt werden.

Beide Maßnahmen haben dazu geführt, die Anzahl an Präsenzprüfungen gegenüber dem Regelbetrieb zu reduzieren. Jedoch ist nicht in jedem Studiengang und in jedem Modul eine Online- oder Fernprüfung sinnvoll oder angemessen, um den Kompetenzerwerb festzustellen.

Darf ich an Präsenzprüfungen teilnehmen, wenn ich in einem Hotspot wohne, für den der 15 km Bewegungsradius gilt? (14.01.21)

Ja, dürfen Sie, denn gemäß §25 Abs. 1 der aktuell gültigen 11. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung, gilt der 15 km Radius nur und ausschließlich für touristische Tagesausflüge. Präsenzprüfungen sind aber Dienstpflicht bzw. Teil Ihrer Tätigkeit als Studierende, daher dürfen Sie dazu anreisen bzw. den 15 km Umkreis Ihres Wohnortes verlassen.

Welche Schutzmaßnahmen wurden für Präsenzprüfungen ergriffen? (14.01.21)

Einen vollständigen Überblick der Maßnahmen für die Präsenzprüfungen finden Sie im Kapitel 8 des Hygienekonzepts der FHWS. Durch sorgfältige Vorbereitung und konsequente Beachtung der getroffenen Maßnahmen helfen Sie mit, den bevorstehenden Prüfungszeitraum sicher und erfolgreich zu bewältigen

Warum werden die Prüfungen nicht verschoben? (14.01.21)

Der Zeitraum zwischen dem Ende der Vorlesungszeit und dem Semesterende ist im Wintersemester an den Hochschulen für angewandte Wissenschaften regelmäßig sehr knapp. Eine Verschiebung der Prüfungsphase in diesem kurzen Zeitraum bis zum Ende des Semesters ist angesichts der aktuellen Lage nicht sinnvoll.

Die Verschiebung um mehrere Monate und somit in das Sommersemester stellt keine Option dar, da so ein angemessener Studienfortschritt nicht mehr gewährleistet werden kann. Studienfortschritte und insbesondere -abschlüsse sollen eben auch zum Wintersemester möglich sein. Wir hoffen daher auf Ihr Verständnis, dass eine vollständige Verschiebung der Prüfungsphase keine Option ist.

Warum finden im WiSe 2020/21 überhaupt Präsenzprüfungen statt? (14.01.21)

Wie an den meisten bayerischen Hochschulen für angewandte Wissenschaften sind auch Präsenzprüfungen an der FHWS im Wintersemester 2020/21 erforderlich, um einen individuellen Studienfortschritt zu ermöglichen.

Die Durchführung erfolgt dabei unter strikter Beachtung der zum Prüfungstag geltenden Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung sowie ggf. weiterer greifender Verordnungen. Die FHWS hat dazu bereits im Sommersemester 2020 speziell für die Durchführung von Präsenzprüfungen umfangreiche technische und organisatorische Maßnahmen getroffen und in das Hygiene- und Schutzkonzept der Hochschule aufgenommen.

Durch die Änderung der Abweichungssatzung für das Wintersemester wird durch Fristaussetzung ergänzend dafür gesorgt, dass für Studierende, die im Wintersemester nicht an Prüfungen teilnehmen, der Semesterzähler faktisch angehalten wird:

  • Die Regeltermine und Fristen für das Ablegen von Prüfungen wurden für das Wintersemester ausgesetzt. Was das konkret bedeutet, sehen Sie z.B. auf der FAQ-Seite des HSST.
  • Die Verbindlichkeit der Prüfungsanmeldung wurde ausgesetzt, d. h. Studierende müssen nicht befürchten eine „automatische“ 5 zu erhalten, wenn Sie nicht zu einer Prüfung antreten, zu der sie sich angemeldet hatten.
Ich muss in einem Hotel übernachten, um an einer Prüfung teilnehmen zu können. Wie kann ich die Notwendigkeit dafür nachweisen?

Die FHWS möchte Ihnen eine Hilfestellung für die Glaubhaftmachung der Notwendigkeit der Übernachtung geben und stellt ein Formular bereit, das Ihnen den Nachweis erleichtern soll.

Vorgehensweise: Bitte ergänzen Sie Ihren Namen, Wohnort, bis zu zwei Prüfungstermine/-orte und senden Sie es von Ihrer FHWS E-Mail-Adresse aus an Ihr zuständiges Dekanat. Dort wird es gestempelt und unterschrieben und Ihnen per Mail zurückgeschickt, damit Sie es verwenden können.

Beachten Sie bitte dringend, dass die Entscheidung über die Beherbergung bei dem jeweiligen Beherbergungsbetrieb liegt. Aus diesem Grund empfehlen wir Ihnen, vor Antritt Ihrer Reise zum Beherbergungsbetrieb Rücksprache mit dem Beherbergungsbetrieb zu halten.

Es empfiehlt sich zur weiteren Glaubhaftmachung, neben dem von der FHWS zur Verfügung gestellten Dokument eine Kopie Ihrer Immatrikulationsbescheinigung und Ihren Personalausweis oder Reisepass bereit zu halten.

Was muss ich tun, wenn ich im Prüfungszeitraum wegen COVID-19 in Quarantäne muss? (Update)

Wenn Sie vom Gesundheitsamt unter Quarantäne gestellt werden, informieren Sie bitte umgehend gesundheitsschutz[at]fhws.de.

Wenn Ihre Quarantäne in den offiziellen Prüfungszeitraum fällt, müssen Sie nichts weiter tun. Die Abweichungssatzung für das Wintersemester hat die Verbindlichkeit der Prüfungsanmeldung ausgesetzt, sodass Ihnen keinen Nachteile entstehen, wenn Sie an einer Prüfung nicht teilnehmen, für die Sie sich zunächst angemeldet haben.

Wo finde ich die Abweichungssatzungen für das Sommer-/Wintersemester? (UPDATE)

Die Abweichungssatzung finden Sie im Bereich für die amtlichen Veröffentlichungen der FHWS oder unter folgendem Link zum Download:

Wenn ich eine Prüfung im SoSe 2020 schreibe, zwar bestehe, aber mich trotzdem verbessern will. Geht das?

Siehe dazu § 1 Abs. 6 der Abweichungssatzung für das Sommersemester 2020:

"Prüfungen mit Ausnahme der Abschlussarbeiten (Bachelor- und Masterarbeiten), die im Sommersemester 2020 angetreten und bestanden werden, können im Rahmen der Notenverbesserung im Wintersemester 2020/2021 nochmals angetreten werden.

Eine Anrechnung auf das Wiederholungskontingent gemäß § 37 Absatz 2 APO erfolgt nicht."

Was ändert sich bei den Fristen für Prüfungen? (07.12.2021)

Der Hochschulservice Studium (HSST) hat auf seiner FAQ-Seite eine Übersicht erstellt, in der bezüglich der Fristen die Abweichungssatzungen des Sommersemesters 2020 und des Wintersemesters 2020/21 berücksichtigt sind.

Fragen zum Semesterablauf oder Semesterstart

Wie sind die Planungen für das Sommersemester 2021?

Zum jetzigen Zeitpunkt ist nicht absehbar, dass das Gefährdungsrisiko durch COVID-19 bereits zu Beginn des Sommersemesters 2021 so stark gesunken ist, dass ein umfassender Präsenzbetrieb möglich ist.

Die FHWS kommt daher aus Gründen des Infektionsschutzes nicht umhin, zunächst auch das Sommersemester 2021 als digitales Semester zu planen und zu beginnen. Veranstaltungen mit dem Erfordernis besonderer Labor- oder Arbeitsräume sowie Veranstaltungen, bei denen die Kompetenzvermittlung zwingend nur in Präsenz möglich ist, sollen in Präsenz durchgeführt werden.

Eine Verschiebung von Veranstaltungen in das Wintersemester 2021/22 gilt es zu vermeiden. Bei rückläufigem Infektionsgeschehen kann auch in darüber hinausgehenden Veranstaltungen zunächst auf ein Hybridmodell gewechselt werden, soweit es die reduzierten Sitzplatzkapazitäten zulassen. Im Fall einer deutlichen Reduktion des Infektionsgeschehens und einer entsprechenden Lockerung der Infektionsschutzmaßnahmen kann zu einem geregelten Präsenzbetrieb zurückgekehrt werden.

Alle Präsenzveranstaltungen unterliegen dabei den Maßgaben der zum jeweiligen Zeitpunkt gültigen bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung, den ggf. weitergehenden Anordnungen der örtlich zuständigen Behörden sowie dem FHWS-Hygienekonzept.

Wie sind die konkreten Vorlesungszeiten im Wintersemester 2020/21?

Der Hochschulservice Studium (HSST) veröffentlicht den sogenannten Semesterterminplan oder Akademischen Kalender, in dem alle wichtigen Termine genannt sind, u.a. die Vorlesungszeiten, vorlesungsfreie Zeiten, besondere Antragsfristen usw.

Tipp: Sehen Sie regelmäßig auf der Seite von HSST nach, ob eventuell ein neuer Semesterterminplan veröffentlicht wurde, denn die dort angegebenen Zeiten gelten vorbehaltlich möglicher Änderungen im Rahmen der Corona Pandemie.

Wo finde ich Informationen für Erstsemester?

Wenn Sie im Wintersemester 2020/21 Ihr Studium an der FHWS beginnen, können Sie sich auf den Infoseiten für Erstsemester über den Studienstart in Ihrem Studiengang informieren.

Wie finden die Vorlesungen statt?

Die Durchführung von Präsenzvorlesungen hat für die FHWS oberste Priorität. Gelten weiterhin die aktuellen Hygiene- und Abstandsregeln, so muss aufgrund des höheren Platzbedarfes von einem reduzierten Präsenzbetrieb mit hohem virtuellen Anteil ausgegangen werden.

Allerdings bieten alle Fakultäten ihren Erstsemesterstudierenden Präsenzveranstaltungen, weil allen bewusst ist, dass Sie sich unter ganz besonderen Bedingungen an der (neuen) Hochschule zurechtfinden müssen.

Informationen zu den Einführungsveranstaltungen bzw. Begrüßungsveranstaltungen Ihres Studienganges finden Sie auf der Infoseite für Erstsemester.

Soll ich mir in Würzburg oder Schweinfurt eine Wohnung/ein Zimmer mieten?

Diese Frage können wir leider nicht beantworten, sie hängt stark von Ihrer persönlichen Situation ab. Wenn Sie aus dem näheren Umkreis kommen, dann ist eine Anmietung einer Wohnung am Studienstandort vermutlich nicht notwendig. Falls Sie eine weitere Anreise von Ihrer Heimatadresse haben, würden wir eine Wohnungsanmietung dringend empfehlen.

Grundsätzlich ist das Wohnen am Studienort zu empfehlen, da Sie einen besseren Kontakt zu Ihren Kommilitoninnen und Kommilitonen bekommen und jederzeit sehr schnell an Präsenzveranstaltungen teilnehmen können.

Bitte beachten Sie in diesem Zusammenhang auch, dass wir nicht garantieren können, dass jede Präsenzvorlesung auch als Aufzeichnung zur Verfügung steht.

Gibt es Änderungen des Semesterterminplanes/Prüfungszeitraumes?

Den jeweils aktuellen Semesterterminplan finden Sie auf den Seiten des Hochschulservice Studium (HSST).

Tipp: Sehen Sie regelmäßig auf der Seite von HSST nach, ob eventuell ein neuer Semesterterminplan veröffentlicht wurde, denn die dort angegebenen Zeiten gelten vorbehaltlich möglicher Änderungen im Rahmen der Corona Pandemie.

Fragen zu Öffnungszeiten, Zugangsmöglichkeiten, Diensten, Services

Wie verlaufen die Verkehrswege innerhalb der FHWS?

Es gilt ein Rechtslauf-Gebot; in stark frequentierten Fluren und Foyers werden das Rechtslauf-Gebot und ein Richtungsverkehr gekennzeichnet.

Hat die Bibliothek geöffnet? (aktualisiert)

Die FHWS Bibliothek wurde gemäß der Bestimmungen Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung geschlossen. Genauere Informationen finden Sie auf der Seite der FHWS Bibliothek

  • Update 18.12.2020 - 10:45 Uhr: Der eingerichtete Notbetrieb musste am 18.12.2020 aufgrund neuer rechtlicher Vorgaben eingestellt werden.
Wie kann ich meine FHWS-Card validieren?

Der Zugang zu den Validierungsautomaten ist Montag bis Freitag, jeweils von jeweils 8:00 Uhr bis 20:00 Uhr möglich.

  • Würzburg: Eingang Münzstraße 12 (andere Standorte der Automaten in Würzburg sind nicht zugänglich)
  • Schweinfurt: Eingang Fritz-Drescher-Straße (Rundbau)
Kann man in der Hochschule drucken und/oder kopieren?

Nein, dies ist bis auf weiteres nicht möglich. Studierende dürfen die Hochschulgebäude nur zu bestimmten Zwecken betreten.

Auch die Kopierer/Drucker in der Bibliothek sind aktuell noch nicht zugänglich.

Brauche ich eine validierte FHWS-Card, um die Schranke zum Parkplatz zu öffnen?

Nein, die Schranken können auch mit einer nicht-validierten Karte geöffnet werden. Wenn Sie also den Parkplatz der Hochschule in Schweinfurt nutzen möchten, müssen Sie die Karte nicht extra validieren.

Ist das Hochschulmedienzentrum geöffnet?

Ausleihen und Rückgaben sind nur unter bestimmten Bedingungen möglich. Aktuelle Informationen finden Sie immer auf den Seiten des Hochschulmedienzentrums.

Darf ich mich in den Gebäuden aufhalten, um zum Beispiel das WLAN zu nutzen? (06.05.2020)

Studierenden ist der Zutritt zu allen Gebäude aktuell grundsätzlich untersagt.
Die Ausnahmen entnehmen Sie bitte der Corona-Seite der FHWS.

Wie kann ich in Schweinfurt meine FHWS Card mit Guthaben aufladen, um im Wohnheim die Waschmaschinen nutzen zu können? (aktualisiert)

Bitte melden Sie sich telefonisch beim Gebäudemanagements des Campus Ignaz Schön an: 09721 940-6206. Ein Mitarbeiter wird Sie einlassen (Eingang Gebäude 7 Mensa/Bibliothek), damit Sie Ihre FHWS-Karte aufladen können.

Bitte beachten Sie:
Die vom ITSC angekündigten Wartungsarbeiten am FHWS Kassensystem vom 21.12.2020 bis 10.01.2021 betreffen NICHT die Aufladeterminals.

Welche Öffnungszeiten hat der Hochschulservice Studium (HSST)?

Der Hochschulservice Studium (HSST) ist für den Publikumsverkehr geschlossen.

Bitte nutzen Sie das Kontaktformular auf den HSST-Seiten und nutzen Sie für alle Unterlagen, die Sie ggf. abgeben möchten, die Briefkästen der Hochschule.

Fragen internationaler Studierender

Was ist mit internationalen Bewerberinnen und Bewerbern?

Wir gehen davon aus, dass es weiterhin schwierig sein wird aus einigen Ländern nach Deutschland einzureisen bzw. dass keine Visa erteilt werden. Wir werden den Unterricht unabhängig vom Präsenzunterricht soweit möglich auch virtuell anbieten.

Informationen für internationale Bewerberinnen und Bewerber finden Sie auf den Seiten des Hochschulservice International.

Was muss ich bei der Rückkehr nach Deutschland beachten? (UPDATE)

Das Bundesministerium für Gesundheit hat folgende Regelung für nach Deutschland Einreisende im Zusammenhang mit dem neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 festgelegt:

Personen, die auf dem Land-, See- oder Luftweg aus dem Ausland in die Bundesrepublik Deutschland einreisen und sich zu einem beliebigen Zeitpunkt innerhalb von 14 Tagen vor der Einreise in einem Risikogebiet aufgehalten haben und/oder einem nicht EU-Land kommen, sind derzeit grundsätzlich verpflichtet, sich unverzüglich nach der Einreise auf direktem Weg in ihre eigene Häuslichkeit oder eine andere geeignete Unterkunft zu begeben sowie sich für einen Zeitraum von 14 Tagen nach ihrer Einreise ständig dort aufzuhalten.

Bitte beachten Sie die Informationen des Robert Koch Instituts zu den neuen Einreiseregelungen.

WICHTIGE INFORMATION:
Bitte beachten Sie, dass es in Deutschland derzeit vorgeschrieben ist, in geschlossenen Räumen wie Zügen, Apotheken usw. eine Maske zu tragen.

Nach der Ankunft In Deutschland

Nach der Ankunft sind Sie verpflichtet, direkt nach Hause zu gehen und 10 Tage in Quarantäne zu Hause zu bleiben.

1. Damit die Gesundheitsämter die Einhaltung der Quarantäne kontrollieren können, müssen Sie eine Digitale Einreiseanmeldung ausfüllen: https://www.einreiseanmeldung.de/#/

2. Schicken Sie bitte auch eine E-Mail an den FHWS Gesundheitsschutz.

3. Sie sind innerhalb der 10 tage-Quarantäne ferner verpflichtet, das zuständige Gesundheitsamt unverzüglich zu informieren, wenn bei ihnen typische Symptome einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 wie Husten, Fieber, Schnupfen oder Geruchs- und Geschmacksverlust auftreten.
Telefonnummer des Gesundheitsamtes in Würzburg ist 0931 80035100.
Telefonnummer des Gesundheitsamtes in Schweinfurt ist 09721 55745.

4. Es ist möglich die 10-Tage Quarantäne zu verkürzen, wenn Sie am 5 Tag einen Coronatest machen. Um solchen Test machen zu lassen, sollen Sie einen Hausarzt kontaktieren:
Liste der Hausärzte in Schweinfurt
Liste der Hausärzte in Würzburg

Was muss ich bzgl. meiner Aufenthaltserlaubnis beachten, wenn im Sommersemester nicht nach Deutschland kommen konnte?

Gemäß den Bestimmungen zur Aufenthaltserlaubnis für internationale Studierende in Deutschland gilt die Aufenthaltserlaubnis nur, wenn die Studierende sich nicht länger als 6 Monate im Ausland (außerhalb Deutschlands) aufhalten.

Wenn Sie sich jetzt in Ihrem Heimatland befinden und aufgrund der Corona-Situation nicht nach Deutschland zurückkehren können und länger als 6 Monate im Ausland bleiben, informieren Sie bitte die zuständige Ausländerbehörde Schweinfurt oder Würzburg per E-Mail:

Senden Sie in der Mail die folgende Unterlagen/Informationen:  

  • Foto des Reisepasses (Seite mit Name, Vorname, Geburtsdatum usw.)
  • Foto des letzten Stempels der Ausreise aus Deutschland oder Flugticket mit dem Datum der Ausreise
  • kurze Informationen, wann die Rückkehr nach Deutschland geplant ist.  

Diese E-Mail / Bewerbung sollte vor Ablauf der 6-Monats-Frist gesendet werden. Danach ist die Bewerbung nicht mehr möglich. Bitte schreiben Sie in die Betreffzeile der E-Mail: Antrag nach § 51 Abs. 1 Nr. 7 AufenthG  

Diese Schritte sind erforderlich, um die Gültigkeit Ihrer Aufenthaltserlaubnis nicht zu verlieren!  

Wenn Ihre Aufenthaltserlaubnis ebenfalls abläuft, müssen Sie sich erneut per E-Mail und vor dem Ablaufdatum an die Ausländerbehörde wenden.  

Eine Liste der erforderlichen Dokumente für die Beantragung einer Aufenthaltserlaubnis finden Sie auf der Webseite des Hochschulservice International unter Schritt 4 

Wichtig!
Bitte beachten Sie, dass die örtliche Ausländerbehörde nicht für Sie zuständig ist und Sie Ihre Aufenthaltserlaubnis verlieren, wenn Sie Ihren Mietvertrag kündigen und keine Meldeadresse in Deutschland mehr haben. In diesem Fall müssen Sie erneut ein Visum bei der deutschen Botschaft in Ihrem Heimatland beantragen, um nach Deutschland einreisen zu können.

Informationsangebote von Dritten

Studentenwerk

Aktuelle Informationen zu den Beratungsservices des Studentenwerks finden Sie auf der Seite zu Corona des Studentenwerks.

Bayer. Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst

Das Bayerische Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst hat ein eigenes FAQ - Grundlegendes zum Hochschulbetrieb, zur Forschung und zum kulturellen Leben erstellt.

Wie verlässlich sind die Aussagen hier?

Gesicherte Aussagen sind leider nicht möglich. Sollten die Infektionszahlen weiter zurückgehen, wird man mehr Personen in einem Raum unterrichten können und damit mehr Präsenzveranstaltungen anbieten können.

Sollte es zu einer zweiten Infektionswelle kommen, wird man ggf. die Präsenz für alle Semester auf ein Minimum reduzieren müssen.