Ausstellungsplakat "LAB 13"

Uni WiWi stellt sich vor

DIE WIRTSCHAFTSWISSENSCHAFTLICHE FAKULTÄT
UNIVERSITÄT WÜRZBURG
PROFESSUR FÜR WIRTSCHAFTSJOURNALISMUS
Prof. Dr. Kim Otto

Dieses Projekt stellt die Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät der Universität Würzburg in einer interaktiven Multimediareportage vor. TeilnehmerInnen des Seminars Digitales Storytelling haben die Multimediareportage über mehrere Semester hinweg konzipiert, recherchiert, produziert und multimedial aufbereitet. Ihr Antrieb: Anderen zeigen, was ihre Fakultät einzigartig macht.

EINZIGARTIGES PROJEKT, EINZIGARTIGE FAKULTÄT
Die Studierenden standen vor der Aufgabe, die Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät der Universität Würzburg vorzustellen, eine junge Fakultät an einer der ältesten Universitäten des Landes.
Ihr Zugang zur Erzählung über die Fakultät: Einfangen, was sie einzigartig macht. In Dutzenden, vor Ort produzierten Interviews haben sie Studierende, Lehrende, Forschende und MitarbeiterInnen erzählen lassen, was die Fakultät ausmacht.

LERNEN, UMSETZEN, DEMONSTRIEREN
Der Produktionsprozess folgt der Methode des Cognitive Apprenticeship. Bei dieser besteht der Leitgedanke darin, dass Lernende strategisches Expertenwissen dann ideal erwerben, wenn sie sich parallel zur akademischen Ausbildung mit authentischen Problemen ihrer zukünftigen Arbeitssituation befassen, während sie von einer Expertin oder einem Experten im Problemlösungsprozess begleitet werden. Deshalb wurde ein Projekt gewählt, bei dem die Studierenden Fähigkeiten in Storytelling und multimedialer Produktion nicht nur erwerben, sondern direkt anwenden.

DIE MULTIMEDIA-REPORTAGE
Die Elemente Interview, Text, Grafik, Kurz-Reportage und interaktives Format werden zu einer multimedialen Story verknüpft. Multimedia-Reportagen sind deshalb innovativ, weil sie die bis dato voneinander getrennte Darstellungsformen kombinieren und zu einem journalistischen Produkt zusammenführen. Jede Darstellungsform bietet andere Vorteile. Einige Formen emotionalisieren stärker, andere erlauben mehr Informationstiefe oder werden als besonders immersiv erlebt.

 

Sie finden die Dauerausstellung in Raum I des LAB 13