Ausstellungsplakat "LAB 13"

Die Macht der Töne

21.09.2018, 14:00-15:00 Uhr und 15:00-16:00 Uhr, Raum D
Interaktiver Vortrag, Prof. Dr. Maria Schuppert, Diplom-Musiktherapeutin Kerstin Iristay

UNIKLINIKUM WÜRZBURG

Musik und ihre gesundheitsfördernde Wirkung auf den Menschen
Referentin: Prof. Dr. Maria Schuppert, Hochschule für Musik Würzburg

Musik ergänzt Medizin – Kreative Musiktherapie am Uniklinikum Würzburg
Referentin: Diplom-Musiktherapeutin Kerstin Iristay, Universitätsklinikum Würzburg, Zentrum für Psychische Gesundheit

Musik löst emotionale Reaktionen aus, sie vermag unsere Stimmung zu lenken und das vegetative Nervensystem zu beeinflussen. Dabei ist die Bandbreite des musikalischen Gefühlserlebens beeindruckend. So lassen uns manche Musikstücke Schauer über den Rücken laufen oder führen zur Gänsehaut, andere aber wirken beruhigend und balancierend. Durch eine geeignete Musikauswahl können daher gesundheitlich günstige physiologische Reaktionen vermittelt, unser Stressempfinden reduziert und das Herz-Kreislaufsystem positiv beeinflusst werden. In einem praxisnahen Vortrag mit musikalischen Beispielen stellt zunächst die Musikforscherin Prof. Dr. Maria Schuppert von der Hochschule für Musik Würzburg die gesundheitsfördernde Wirkung von Musik vor.

Im Anschluss gibt Diplom-Musiktherapeutin Kerstin Iristay vom Zentrum für Psychische Gesundheit des Uniklinikums Würzburg einen anschaulichen Einblick in die Musiktherapie. Indem Patienten aktiv musizieren fällt es ihnen leichter, inneres Erleben und Gefühle, die schwer in Worte zu fassen sind, auszudrücken und mitzuteilen. Die Besucher können bekannte und weniger bekannte Instrumente selbst ausprobieren.