Ausstellungsplakat "LAB 13"

Vernetzung von Medizinelektronik und Bioelektrizität in Natur, Medizin und Pflege

15.09.2018, 14:00-15:00 Uhr und 15:00-16:00 Uhr, Raum D
Vorlesung

INSTITUT FÜR MEDIZINTECHNIK SCHWEINFURT (IMES)
FHWS
Prof. Dr. Walter Kullmann

Können Pflanzen zählen?
Wie lassen sich biologische Zellen sammeln und ihre Zellinhalte verschmelzen?
Ist eine ärztliche Diagnostik im eigenen häuslichen Garten möglich?
Wie hilft digitale medizinelektronische Vernetzung bei der Bewältigung von Katastrophenlagen?
Können gelähmte Patienten Rollstühle mittels Augenbewegung und Gesichtsgesten steuern?
Wie können Gedanken Roboter in der Pflege steuern?
Ist mittels Gedankenkraft die freie Willensäußerung von vollständig gelähmten Patienten möglich?
Kann die Medizinelektronik die Gesundheit von Astronauten in Weltraummissionen unterstützen?

Die Vorlesung untersucht die Möglichkeiten der Vernetzung von natürlicher Bioelektrizität mit modernen Methoden der Medizinelektronik. Elektrische Aktivitäten von Pflanzen, biotechnologische Verfahren in der Zellbiologie, der telemedizinische Informationsaustausch in der Medizin und die Diskussion von Mensch-Maschine-Schnittstellen zur Unterstützung bei körperlichen Behinderungen und für den Einsatz  in der Pflege bilden die Schwerpunkte der Veranstaltung.