Bibliothek Symbolbild

Neue Leitung der FHWS-Bibliothek - Jens Renner: „Wir stellen das Wissen der Welt zur Verfügung“

13.08.2019 | fhws.de, Pressemeldung
Roland Greubel verabschiedete sich nach 42 Jahren als langjähriger Leiter der Bibliothek

Seit dem 1. August leitet Jens Renner die Bibiothek an der Hochschule Würzburg-Schweinfurt und folgt in dieser Position Roland Greubel, der diese Leitungsposition 42 Jahre inne hatte.

Seit 1977 prägte Greubel das Bibliothekswesen an der FHWS: „Mehr als 42 Jahre in Diensten der FHWS waren herausfordernd, manchmal mühselig, haben aber auch Spaß gemacht. Nachdem zu Anfang im Jahr 1977 nur wenige Bücher in einigen Dozentenzimmern vorhanden waren, war es mir ein Anliegen, im Laufe der Zeit eine funktionierende Bibliothek aufzubauen. Es war eine spannende Zeit, in der ich die Bibliothek bei der Transformation in die digitale Zeit begleiten durfte. Von gedruckter Literatur hin zu E-Books und E-Journals, vom Zettelkatalog als Rechercheinstrument über Microfiches hin zum Online-Katalog, von Leihscheinen hin zur elektronischen Verbuchung der Leihvorgänge.

Und auch die Verantwortung über Personal und Etat ist in den vier Jahrzehnten enorm gewachsen. Von anfangs drei Kolleg*innen bis heute 20 Kolleg*innen, von ca. 25.000 Euro bis heute fast eine Million Euro an Finanzmitteln für Literatur und Informationsmittel pro Jahr. Mir war es immer wichtig, alle Kolleg*innen besonders bei neuen Entwicklungen mitzunehmen, sie zu fördern und sie das machen zu lassen, was ihnen liegt. Auch die intensive Kommunikation mit den anderen Abteilungen und Fakultäten der FHWS und der Hochschulleitung war mir ein besonderes Anliegen. Mein Nachfolger wird ganz sicher das Erreichte in bester Weise fortsetzen, und die Zukunft wird auch neue Aspekte und weitere Herausforderungen zeitigen. Dafür wünsche ich ihm das Allerbeste.“

Hat sich das Leseverhalten vom Print-Buch 1977 zum E-Book heute verändert? Renner bejaht dies: Früher lasen die Studierenden die Bücher komplett durch; heute nutzen sie die sogenannte Volltextsuche, nach denen die Werke gezielt analysiert und relevante Textstellen bereitgestellt würden zur weiteren, wissenschaftlichen Bearbeitung.

Jens Renner, gebürtiger Schweinfurter und von 1997 bis 2019 Leiter der Bibliothek der Hochschule Ansbach, übernimmt die Bibliothek inmitten dieses Umbruchprozesses: Neben Büchern, Zeitschriften und Zeitungen prägen zunehmend E-Books und E-Journals den Bestand, die Bibliotheksräumlichkeiten werden zunehmend von Studierenden als konzentrierter Lern- und Arbeitsraum genutzt. Durch die Hochschulleitung und die Fakultäten sieht sich Renner vorbildlich unterstützt, die die Wissensstruktur mit umfangreichen finanziellen Mitteln fördern. Auch der seit dem 1.1.2019 neu geregelte Bibliotheksverbund Bayern (als ein regionaler Zusammenschluss von über 150 Bibliotheken unterschiedlicher Größenordnung und Fachorientierungen in Bayern mit der Bayerischen Staatsbibliothek, den Universitäts- und Fachhochschulbibliotheken, den regionalen staatlichen Bibliotheken sowie einer Vielzahl weiterer Bibliotheken) ermögliche eine Planung und Realisierung von Vorhaben aller Beteiligten auf Augenhöhe.

Renner: „In mehr als 22 Jahren durfte ich die Bibliothek der Hochschule Ansbach vom Tag der Gründung der Hochschule an auf- und ausbauen. Heute steht dort eine Bibliothek, die sich als attraktiver Lernort mit 222 Leseplätzen und einem Schulungsprogramm mit jährlich über 170 Veranstaltungen zu einem Aushängeschild der Hochschule entwickelt hat. So schön dieser Erfolg auch war, so sehr hat mich die neue Herausforderung FHWS gereizt. In Würzburg und Schweinfurt gibt es eine tolle Hochschule mit hervorragenden Zukunftsperspektiven, davon möchte ich sehr gerne ein Teil sein. Als gebürtigem Schweinfurter und seit mehr als dreißig Jahren in der Stadt und im Landkreis Würzburg lebend, ist es für mich zudem ein wahr gewordener Traum, in meiner Heimat tätig sein zu dürfen.

Mein sehr geschätzter Vorgänger Roland Greubel hat in fast einem halben Jahrhundert Bibliotheksgeschichte mitgeschrieben, vor diesen wegweisenden Fußstapfen habe ich großen Respekt. Es ist mir eine Ehre, diese Geschichte fortschreiben zu dürfen, den herausragend guten Medienbestand der FHWS-Bibliothek weiter zu entwickeln, die Lernräume noch attraktiver zu machen und das gut etablierte Schulungsangebot ständig aktualisiert zu erhalten und vielleicht noch auszubauen. Dabei weiß ich an beiden Standorten ein ganz hervorragendes Team an meiner Seite. Bibliotheken sind die Wissensorganisatoren an Hochschulen, für Lernende wie für Lehrende. Dieses Wissen ist längst international und digital und passt damit bestens in die Ausrichtung der Hochschule. Auch hier wollen wir den guten Stand halten und nach Möglichkeit noch ausbauen, denn `information is my business`.“

Aufgabe der Bibliothek ist es, Hochschulangehörige wie auch Externe mit Literatur auszustatten, zudem stellen sich die Mitarbeiter als zentrale Ansprechpartner für die Informationsbeschaffung und Recherche zur Verfügung. Darüber hinaus ist die Unterstützung bei der Informationsrecherche und die Vermittlung von Informationskompetenz durch Schulungen und Beratungen Aufgabe der Bibliothek. Zudem bietet die Bibliothek allen Angehörigen der FHWS die Möglichkeit, elektronisch erzeugte, qualifizierte Dokumente über das Online-Publikations-System kostenlos zu veröffentlichen. Die Texte stehen nach der Veröffentlichung, sofern sie dafür freigegeben sind, weltweit im Internet zur Verfügung und werden von der Bibliothek dauerhaft archiviert.

Roland Greubel und Jens Renner – zur Person: Roland Greubel und Jens Renner

Weitere Informationen zur Bibliothek