Röntgen Gedächtnisstätte am FHWS Standort Röntgenring in Würzburg

Bessere Studienorientierung: Oberstufenschüler entwickeln einen Kompetenztest für MINT-Fächer

26.09.2018 | fhws.de, Pressemeldung, FM
FHWS erteilt Projektauftrag für P-Seminar mit den Schwerpunkten Studienfachwahl, Studierfähigkeit und Studienfacheignung

Um Studieninteressierten eine optimale Orientierung an die Hand zu geben in den Bereichen der Studienfachwahl, Studierfähigkeit und Studienfacheignung, werden Gymnasiasten des Schweinfurter Alexander-von-Humboldt-Gymnasiums im Rahmen ihres schulischen P-Seminars einen praktischen Kompetenztest für sogenannte MINT-Studiengänge (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) entwickeln und praktisch erproben.

In diesem Zusammenhang sind Antworten auf die folgenden Fragen von Interesse: Was bedeutet Kompetenz? Was versteht man unter einer „allgemeinen Studierfähigkeit“ und wie kann diese praxisorientiert erfasst werden? Welche Fähigkeiten sind für die Aufnahme eines MINT-Studiums notwendig, und wie können sie praxisorientiert erlernt werden? Welche Kenntnisse und Fähigkeiten erwerben Studieninteressierte vor dem Studium, welche erwirbt ein Studierender im Studium?

Zum Hintergrund dieser Maßnahme: Im Rahmen von Evaluierungen sowie bei Befragungen von Erstsemester-Studierenden und Studienabbrechern wurde festgestellt, dass vielen von ihnen im Vorfeld der Auswahl des Studienfachs Informationen und Erfahrungen zur Orientierung fehlen. Entsprechend hätten zahlreiche Studienanfänger mit teilweise ganz anderen Vorstellungen bezüglich der Ausbildung im Studium und der beruflichen Praxis ihr Studium gestartet. Dies habe nicht selten zur Folge gehabt, dass die Abbruchquoten gerade auch in den MINT-Fächern recht hoch ausgefallen sind. Daher sei das gemeinsame Ziel aller Beteiligten, Studieninteressierte hinsichtlich ihrer Studienfachwahl, Studierfähigkeit und Studienfacheignung bereits im schulischen Vorfeld individuelle Orientierungshilfen zu geben, um ihren Studieneinstieg optimal zu unterstützen und die Studieneingangsphase gezielter auszugestalten.

Die Schüler des P-Seminars erwerben in den nächsten 18 Monaten selbst vertiefte Kenntnisse über ihre eigene Studierfähigkeit und ihre fachlichen Fähigkeiten. Sie werden in der Zeit von Professor Dr.-Ing. Winfried Wilke, Professor Dr.-Ing. Udo Müller und Serdar Bilgic auf Seiten der FHWS sowie von ihrem Projektlehrer Mario Hartmann betreut.