Hochschulgebäude am Sanderring 8 a in Würzburg

„IEEE 754 Floating Point“: Absolventenfeier der Fakultät Informatik und Wirtschaftsinformatik

10.06.2016 | FIW, Pressemeldung
Feier: 75 Absolventen haben erfolgreich ihr Studium an der Hochschule Würzburg-Schweinfurt abgeschlossen

Mit Blumen, am Rednerpult und in Gala-Kleidung empfing Dekan Professor Dr. Peter Braun mit seinen Kollegen rund 260 Gäste, unter ihnen 75 Absolventen, gleich mit einer prüfungsrelevanten Frage zum „IEEE 754 Floating Point“ (einer Definition von Standarddarstellungen für Gleitkommazahlen in Computern und Festlegung des Verfahrens für die Durchführung mathematischer Operationen). Sicher hätten die Anforderungen der Fakultät während der Zeit der Abschlussarbeiten nicht nur die Studierenden, sondern auch Familie und Freunde in Atem gehalten – nun sei endlich Zeit zum Feiern der erfolgreichen Studienzeit der Bachelor- und Masterabsolventen, die Themen „Stoffeingrenzung“ und „Prüfungsrelevanz“ seien passé.

FHWS-Präsident Professor Dr. Robert Grebner beglückwünschte die Absolventen, die an einer Hochschule ihr Studium durchlaufen hätten, die sich die Vernetzung als ein Element des Leitbildes gewählt habe.

Der Bachelorabsolvent Timo Schäfer schilderte in seiner Absolventenansprache, wie er im Laufe des Studiums an Charakterbildung und reife gewonnen habe. Zu Beginn allein und etwas hilflos, dann erste öffnende Kontakte zu Professoren und Ersti-Tutoren. Die Studierenden seien keine Nummern, sondern sehr persönlich an- und aufgenommen worden im Neubau, der für so manche überraschende Effekte gesorgt habe. Manche seien nun „out oft he box“, andere hätten sich entschieden zu einem anschließenden Master-Studium.

Der Masterabsolvent Christian Swonke begrüßte sehr, dass sich im Masterstudium die Studierenden der Informatik und Wirtschaftsinformatik optimal austauschen konnten. Er und seine Mit-Kommilitonen hätten ihren Studienbeginn noch in der Münzstraße erlebt, um dann nach dem Umzug in den Neubau zu erleben, dass Bushaltestellen auch auf der falschen Seite funktionieren.

Ehe die Zeugnisse an die Absolventen in feierlichem Rahmen übergeben wurden, wurden die drei besten Absolventen sowie eine hervorragende Studentin von der Ehrensenatorin der FHWS, Maria Fischer-Flach, ausgezeichnet mit dem Preis der Professor Wolfgang Maria Fischer Stiftung.