Studierende der FHWS auf einer Wiese, c Jonas Kron

1. Preis des Consortium of International Double Degrees: Double-Degree-Studentin der FHWS gewinnt

17.06.2021 | fhws.de, Pressemeldung, FWiWi
Mit einem dreiminütigen Video zum Leben und Lernen in Finnland und Deutschland überzeugt sie die Jury

Wie studiert es sich an zwei Hochschulen? So lautete die Fragestellung beim Wettbewerb des Consortium of International Double Degrees (CIDD). Mit ihrem dreiminütigen Film überzeugte die Double-Degree-Studentin Thy Thi Van die Jury: Sie gewann den ersten Preis mit 1.000 Euro und setzte sich gegen zehn Mitbewerbende durch. Sie studiert an der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt Wirtschaftswissenschaften als Incomerin der LAB Hochschule, Finnland.

Die FHWS ist seit 2019 mit der Fakultät Wirtschaftswissenschaften Mitglied CIDD. Das CIDD ist mit über dreißig Hochschulen weltweit eines der größten Netzwerke für die Etablierung und den Ausbau internationaler Studiengänge mit Doppelabschluss. Im Jahr 2018 konnte die Würzburger Fakultät mit sechs Partnerhochschulen kooperieren, die zusammen mit dem FHWS-Studiengang „International Management“ am Double-Degree-Programm teilnahmen. Durch das Mitwirken des CIDD können Würzburger Studierende nun an 13 Partnerhochschulen einen Doppelabschluss erwerben (Stand Juni 2021). Ebenfalls im Rahmen der Zusammenarbeit im CIDD werden jährlich zweimal Stipendien vergeben, die zwischen 500 und 1000 Euro gestaffelt sind. Die Auswahlkriterien für die Jury: jeweils zehn Punkte für das Motivationsschreiben, für das Video sowie für das Empfehlungsschreiben.

Aufgabe der teilnehmenden Studierenden war es, ein dreiminütiges Video in Englisch über die persönlichen Erfahrungen mit einem Doppelabschluss aufzunehmen. Hierin soll deutlich werden, wie Studierende von den Doppelabschlüssen profitieren. Die Videos werden anschließend im Youtube-Kanal von CIDD präsentiert.

Über den CIDD

Die Mission des CIDD besteht darin, dass die Business Schools der Hochschulen zusammenarbeiten:

  • zur Förderung der internationalen betriebswirtschaftlichen Ausbildung und Forschung
  • zur Verbesserung der Mobilität von Schülern und Lehrern
  • als Bindeglied zwischen Business Schools/Universitäten und Unternehmen
  • zur Sicherung der Qualität durch Selbstregulierung von Standards, insbesondere bei Doppelabschlussprogrammen

Kontakt: Hochschule Würzburg-Schweinfurt

Fakultät Wirtschaftswissenschaften

Prof. Dr. Rainer Wehner und

Markus Engert

Double Degree

rainer.wehner[at]fhws.de

markus.engert[at]fhws.de