Blick vom Vorplatz auf den FHWS Standort Sanderheinrichsleitenweg in Würzburg

1. SchülerCampus: „Was hat Hollywood mit Informatik zu tun?“ mit Professor Dr. Arndt Balzer

Informatik für Schülerinnen und Schüler in Theorie, viel anschaulicher Praxis und zahlreichen Filmsequenzen

Am Samstag startete der erste SchülerCampus an der Hochschule Würzburg-Schweinfurt (aufgrund der Erkrankung des angekündigten Professors) mit dem Thema „Was hat Hollywood mit Informatik zu tun?“ mit Professor Dr. Arndt Balzer von der Fakultät Informatik und Wirtschaftsinformatik.

Bereits im Vorfeld präsentierte das studentische Mainfranken Racing Team seinen Rennwagen, den es parallel zum Studium entwickelt, gebaut und gefahren hat beim nationalen wie internationalen Konstruktionswettbewerb „Formula Student“. Daneben hatte die Hochschulbibliothek zu einem Gewinnspiel eingeladen, an dem sich dreißig Schülerinnen und Schüler beteiligten und bibliographiert haben.

Vor dem Fachvortrag hatten die rund sechzig Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, sechs über eine App zu steuernde Roboter zum Fußballspiel zu animieren sowie den programmierten, eigenständig agierenden humanoiden Roboter Nao beim Tanzen sowie beim Liegenstütz zuzusehen und ihm zuzuhören. Professor Balzer zeigte anhand dieser Vorführungen auf, welche Herausforderungen im Bereich der Informatik die Programmierung darstellt, u.a. die Roboter auf zwei Beinen zu bewegen oder in der Bewegung zu halten, ohne dass die Roboter die Balance verlieren und kippen.

Im anschließenden Vortrag mit zahlreichen Filmeinspielungen nahm Balzer die Teilnehmer mit in verschiedene Filmsequenzen, in denen Regisseure mögliche Zukunftsszenarien präsentierten, welche Möglichkeiten die Informatik sowie Soft- und Hardwareprodukte das Leben sowie die Arbeitswelt prägen können oder die Realität bereits die Visionen überholt hat. „Der Mensch wird Teil des Systems, nicht nur im Film“, so Balzer.

Neben einem kleinen historischen Rückblick in die vierziger Jahre zu Konrad Zuse stellte der Professor die „Night of Innovation“ an der FHWS vor, in der einmal jährlich in der Fakultät Informatik und Wirtschaftsinformatik neue Ideen im Bereich mobiler Apps über Nacht in einem Wettbewerb erstellt werden.

Der kommende 2. SchülerCampus am 28. März beschäftigt sich mit dem Thema „Nanotechnologie – Kleinste Technik mit großer Zukunft“ mit Professor Dr. Jochen Seufert. Weitere Informationen sowie Online-Anmeldung unter SchuelerCampus.