Studentinnen im Gespräch

2. Treffen des AfM-Arbeitskreises „B-to-B-Marketing/Vertrieb“ an der Hochschule Würzburg-Schweinfurt

28.07.2016 | Pressemeldung
Das Ziel ist, B-to-B-Marketing und Vertriebsmanagement in Forschung, Lehre und Praxis zu stärken

Am Dienstag, 19. Juli 2016, traf sich der Arbeitskreis „B-to-B-Marketing/Vertrieb“ der Arbeitsgemeinschaft für Marketing (AfM) zu seiner zweiten Arbeitssitzung an der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt (FHWS). Die Zielsetzung des Arbeitskreises ist, die Bereiche Business-to-Business-Marketing und Vertriebsmanagement in der Forschung, Lehre und Praxis zu stärken und zu fördern. „Leider hat das Thema Vertrieb in der akademischen Ausbildung immer noch nicht den gleichen hohen Stellenwert wie in Unternehmen. Zudem ändern sich künftig die Anforderungen an den Vertrieb, unter anderem durch die Digitalisierung. Daher wollen wir in diesem Arbeitskreis die Professionalisierung der Ausbildung im Vertrieb und im B-to-B Marketing durch gemeinsame Projekte und Standards weiter voranbringen.“ erläutert Prof. Dr. Enrico Purle von der Dualen Hochschule Baden-Württemberg in Mosbach, der den Arbeitskreis koordiniert. „Letztlich geht es auch darum, das Image des Berufsbildes „Vertrieb“ gerade bei Absolventen zu steigern. Der Bedarf nach professionell ausgebildeten Vertrieblern ist nach wie vor enorm.“, so Purle weiter.

Der Arbeitskreis aus mittlerweile 45 Mitgliedern, allesamt Hochschulprofessoren und Experten im Bereich B-to-B-Marketing & Vertrieb, ist in dieser Form in Deutschland einzigartig. Aufgrund der praxisnahen Ausrichtung der Hochschulen für angewandte Wissenschaften können Theorie und Praxis direkt mit der Lehre vernetzt werden und so neueste Entwicklungen für die Ausbildung der „Vertriebsmanager von morgen“ berücksichtigen. In Würzburg trafen sich nun 15 Professorinnen und Professoren aus 13 verschiedenen Hochschulen in Deutschland und Österreich. Sie wurden von den Gastgebern Professor Dr. Markus Besenbeck (FHWS, Fakultät Wirtschaftswissenschaften) und Professor Dr. Uwe Sponholz (FHWS, Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen) sowie Professor Dr. Enrico Purle als Sprecher des Arbeitskreises begrüßt.

Die Arbeitssitzungen dienen der Diskussion aktueller Entwicklungen im Fachgebiet, dem Austausch und der Vernetzung sowie der Vorstellung von Arbeitsergebnissen gemeinsamer Themenstellungen.

Während der Arbeitssitzung in Würzburg wurden u. a. die Zwischenergebnisse zu folgenden Themen vorgestellt:

  • Aktuelle und zukünftige Berufsbilder im Vertrieb und Anforderungsprofile von Hochschulabsolventen 
  • Sammlung und Strukturierung von Lehrbausteinen zur bedarfsgerechten Qualifikation der Studierenden als Vertriebsnachwuchskräfte
  • Entwicklung einer „AfM-Vertriebs-Werkzeugkoffer/Toolbox“ als anwendungsorientierte Beschreibung von Vertriebs-werkzeugen zum Einsatz für die Praxis

Der Arbeitskreis trifft sich halbjährlich, das nächste Treffen wird im November 2016 an der TH Nürnberg stattfinden. 

Die AfM - Arbeitsgemeinschaft für Marketing
Die AfM - Arbeitsgemeinschaft für Marketing - ist ein Zusammenschluss von zurzeit fast 630 Professorinnen und Professoren aus Hochschulen in der DACH-Region, die sich mit Fragestellungen des Marketings in Forschung und Lehre beschäftigen. Neben fachbezogenen Arbeitskreisen wird jährlich eine Jahrestagung an wechselnden Hochschulstandorten organisiert. Begründet wurde die AfM von Professor Dr. Egon Heil von der FH Rosenheim, der im Oktober 1973 erstmals zu einem Jahrestreffen der Marketing-Fachhochschulprofessoren einlud. Sprecher der AfM ist seit Mai 2009 Prof. Dr. Günter Hofbauer von der Technischen Hochschule Ingolstadt.

Kontakt AfM-Arbeitskreis:
Prof. Dr. Enrico Purle Sprecher
AfM-Arbeitskreis B-to-B-Marketing/Vertrieb
+49 7931 530-671
E-Mail enrico.purle[at]mosbach.dhbw.de
http://arbeitsgemeinschaft.marketing