Röntgen Gedächtnisstätte am FHWS Standort Röntgenring in Würzburg

Ausstellung „mikro makro“ mit kleinmaßstäblichen Architekturen und großformatigen Photographien

21.02.2017 | Pressemeldung, FAB, FG
Studierende der Studiengänge Architektur und Kommunikationsdesign stellen gemeinsam aus bis zum 25. Februar

Studierende zweier Fakultäten an der Hochschule für Würzburg-Schweinfurt (Architektur und Bauingenieurwesen sowie Gestaltung) zeigen mit ihrer gemeinsamen Ausstellung „mikro makro“ kleinmaßstäbliche Architekturen und großformatige Photographien.

Der 1. Vorsitzende des Kunstvereins, Bernd Schmidtchen, begrüßte im Rahmen der Vernissage die Besucher auf dem Kunstschiff Arte Noah, die beiden Professoren der Fakultäten, Stefan Niese und Dieter Leistner, führten ein in die Werke und Projekte.

„Die ausgestellten Arbeiten `Plastisches Gestalten` im Studiengang Architektur“, so Professor Stefan Niese, „zeigen einen Querschnitt aus dem Kurs. Grundlage für das architektonische Entwerfen ist die Verinnerlichung der fundamentalen Themen der Gestaltungslehre. Die Beschäftigung mit Struktur und Komposition, das Arbeiten mit subtraktiver und additiver Gliederung körperhafter und räumlicher Volumen, das Ausloten von Körper- und Raumbeziehungen, der bewusste Einsatz von Material und dessen plastische Wirkung im Licht, bestimmen das Repertoire der Entwerfenden.“

„Die wichtigste Funktion der Architekturfotografie, die Wiedergabe und Interpretation von dreidimensionalen Objekten im zweidimensionalen Bild“, so Professor Dieter Leistner und Marcus Kaiser, „war die Grundlage der Auseinandersetzung mit den Objekten und Modellen der Studierenden des Studiengangs Architektur und Bauingenieurwesen. Unter der Anwendung fotografischer Gestaltungsmittel wie der Perspektive, dem Bildausschnitt, der Lichtführung und Farbgebung, Schärfe- und Unschärferelationen, wird der Raum im zweidimensionalen Bild neu gegliedert und strukturiert. Die Betonung von Material und Details führt den Gestalter zur gezielten Komposition.“

Die Ausstellung, zu der ein Ausstellungskatalog erschienen ist, wird im Kunstschiff Arte Noah im Alten Hafen in Würzburg gezeigt bis zum 25. Februar. Öffnungszeiten von Mittwoch bis Freitag von 15 bis 18 Uhr, Finissage am Samstag, 25.2., 17 Uhr.