Röntgen Gedächtnisstätte am FHWS Standort Röntgenring in Würzburg

Austausch des Vertiefungsbereiches Musiktherapie der FHWS mit der Universität Jyväskyla in Finnland

Zwei Studentinnen besuchten den internationalen Studiengang und belegten einen Finnisch-Sprachkurs

Im November 2014 besuchten zwei Studentinnen des Vertiefungsbereichs Musiktherapie in der Sozialen Arbeit den Studiengang Music Therapy der FHWS-Erasmus-Partnerhochschule Universität Jyväskylä / Finnland. Der Austausch wurde durch eine Kooperation zur Musiktherapie zwischen der FHWS und der Universität Jyväskylä ermöglicht.

Diese Kooperation ist konzipiert mit einem jährlichem Dozentenaustausch seit 2009 sowie bisher einem Outgoing und einem Incoming von Studierenden, der seit dem Wintersemester 2014/15 künftig in jedem Semester stattfinden wird. Den Start machten im Bereich des Studentenaustausches Kathrin Jungmann und Veronika Huber aus dem Bachelorstudiengang Soziale Arbeit. Während ihres Aufenthalts nahmen die beiden Studentinnen an den Vorlesungen der Musiktherapie teil. Zu diesen gehörten Music Psychology, Clinical Training und Qualitative Methods in Music Research. Einfache Sprachkenntnisse konnten sie im Finnisch-Sprachkurs für Anfänger gewinnen.

Die Studentinnen bekamen einen ersten Eindruck vom Studienprogramm und von der kulturellen Vielfalt durch die Studierenden aus aller Welt, die Musiktherapie in Finnland im dortigen internationalen Studiengang studieren. Auch die Besonderheiten der finnischen Lehre konnten sie dabei kennenlernen. Zum kulturellen Programm gehörten Ausflüge nach Tampere und Helsinki, nach Rovaniemi in Lappland und nach Tallinn, der Hauptstadt Estlands. Es fand eine hohe Unterstützung und soziale Einbindung durch die finnischen Lehrenden und Studierenden statt.