Der Rundbau - Erkennungsmerkmal des Campus 1 am FHWS Standort in Schweinfurt

„Das multikulturelle Mosaik Kanadas“: Veronika Pfeiffer schreibt ihre Bachelorarbeit direkt vor Ort

07.06.2016 | Pressemeldung, FAS
Die Absolventin nutzt die Möglichkeit, sich persönliche Eindrücke und professionelles Wissen direkt zu verschaffen

Bachelor-Arbeiten kann man nicht nur in Würzburg oder Schweinfurt schreiben, sondern idealerweise, wenn man ein Thema über ein fernes Land bearbeitet, genau dort vor Ort. Genauso dachte es sich auch Veronika Pfeifer, Studentin des Bachelorstudiengangs Soziale Arbeit an der Hochschule Würzburg-Schweinfurt im achten Semester. Sie absolviert nun einen dreimonatigen Auslandsaufenthalt an der University of British Columbia in Vancouver (UBC).

Die Universität bietet ein gesondertes Programm für internationale Forschungsstudierende: Visiting International Research Students (VIRS). Das Programm erleichtert die Einschreibung, und die normalerweise sehr hohen monatlichen Studiengebühren reduzieren sich auf einen einmaligen Betrag für das Studentenwerk und die Versicherung. Dieser Betrag wird mit finanzieller Unterstützung der FHWS über das PROMOS-Programm gedeckt. Als VIRS kann man eine freiwillige Einführungsveranstaltung besuchen – dies empfiehlt sich sehr als erste Kontaktmöglichkeit zu weiteren internationalen Studierenden.

Ihre Bachelor-Arbeit mit dem Thema „Das multikulturelle Mosaik Kanadas. Theorie und sozialpolitische Umsetzung der Politik des Multikulturalismus“ wird von Professor Dr. Dieter Kulke, Professor für Soziologie an der Fakultät Angewandte Sozialwissenschaften, betreut – aufgrund der großen räumlichen Distanzen per E-Mail, telefonisch und per Skype; das VIRS-Programm sieht auch eine Betreuung durch die kanadische Universität vor. Diese übernahm Professor Miu Chung Yan, Professor an der School of Social Work: Er unterstützt mit Literaturhinweisen und v.a. mit der Vermittlung wichtiger Kontakte für Experteninterviews in Victoria und Vancouver. Darüber hinaus erhält Veronika Pfeiffer persönliche Tipps und Informationen zum Leben in Vancouver. Auf Initiative von Professor Yan konnte sie dort die Vorlesung „Social work and law“ besuchen und sich so einen Eindruck in die rechtlichen Bedingungen in der Sozialen Arbeit in Kanada verschaffen.

Das Leben auf dem weiträumigen Campusareal mit verschiedenen Learning Centers, Bibliotheken, Cafes, Museen und der Lage direkt am Meer bietet optimale Studienbedingungen.

Weitere Informationen unter UBC, go global.