Bibliothek Symbolbild

Der Studiengang Architektur lud ein zur Werkschau und zur Einweihung der neuen Räumlichkeiten

02.04.2019 | fhws.de, Pressemeldung, FAB
„Wir bauen uns selber um“: Professoren legten Arbeitsräume zusammen, damit Studierende mehr Arbeitsplatz erhalten

Der Studiengang Architektur der Hochschule Würzburg-Schweinfurt lud ein zur 5. Werkschau mit Exponaten, die im Wintersemester 2018/19 an der Fakultät Architektur und Bauingenieurwesen entstanden sind. Zu sehen sind ausgewählte Arbeiten aus allen Semestern sowie prämierte Arbeiten, wie die von Julius Bentele, der erst vor wenigen Wochen vom BDA eine Auszeichnung erhalten hatte. Diesmal fand die von Studenten organisierte Ausstellung erstmalig nicht mehr im ehemaligen Zollhaus statt, sondern in den neuen Räumlichkeiten am Röntgenring.

Um den Studierenden Raum für ihr Studium und ihr Arbeiten zu ermöglichen, räumten die Professoren ihre Dienstzimmer. Im Zeitraum von Mai 2018 bis Januar 2019 konnten durch die Zusammenlegung der Räume im zweiten und dritten Stock des D-Traktes großflächige Arbeitsräume geschaffen werden (mit Unterstützung des Dekans Professor Dr. Christian Schmidle, dem Präsidialamt der FHWS, vertreten durch den Vizepräsidenten für Bauaufgaben Professor Wolfgang Fischer, sowie dem Staatlichen Hochbauamt).

Professor Stefan Niese gab einen kleinen Rückblick in Ereignisse der vergangenen zwei Semester und stellte die neue räumliche Situation für die Studierenden vor. FHWS-Präsident Professor Dr. Robert Grebner zeigte sich „begeistert von den Umbauten“, erläuterte die Raumnot an allen drei Hochschulbereichen am Standort in Würzburg und gab einen Ausblick auf die anstehende Sanierung des Hochschulareals am Röntgenring. Professor Stephan Häublein sagte, "wir bauen uns selber um“ und schilderte, wie die Räume der Professoren den neuen Arbeitsplattformen gewichen seien. Christina Rüttinger stellte den digitalen Umbau der Website, den neuen Blog sowie die Social Media-Aktivitäten der Fakultät vor. Rainer Kriebel vom Bund Deutscher Architekten ermunterte Studierende, sich für das Hochschulstipendium des BDA zu bewerben, bei dem diese eigene, kreative Ideen einreichen können.

Die Studierende des Abschlusssemesters laden im Zuge der „Eierfeier 2019“ am Donnerstag, 4. April, ins Würzburger Bürgerbräu ein ab 19 Uhr – Tickets im Vorverkauf.