Studierende vor dem Haupteingang der FHWS in Schweinfurt

Die FHWS lud Mädchen im Rahmen des bundesweiten Girls` Days in die Informatik ein

03.04.2019 | fhws.de, Pressemeldung, FIW
Ziel des Aktionstages ist es, Mädchen an technische und naturwissenschaftliche Themen heranzuführen

Die Hochschule Würzburg-Schweinfurt (FHWS) lud Schülerinnen ein zum bundesweit stattfindenden Aktionstag „Girls’ Day“. Ziel ist es, Mädchen an technische wie naturwissenschaftliche Studiengänge und Berufe heranzuführen. Er soll dazu beitragen, den Anteil des weiblichen Personals in sogenannten „Männerberufen“ zu erhöhen und dem Fachkräftemangel in Unternehmen und Industrie zu begegnen.

Die Veranstaltung „Girls go for IT!“ richtete sich an Schülerinnen ab 13 Jahren. Die Professorin und Frauenbeauftragte Dr. Isabel John gab zwanzig Mädchen erste Einblicke in die Informatik: Ein Roboter wurde zum Tanzen gebracht, die Teilnehmerinnen konnten in virtuelle Realitäten eintauchen oder einen eigenen Blog erstellen. Zudem lernten sie in kurzen Workshops die Fakultät Informatik und Wirtschaftsinformatik kennen. Sie stellten fest, in welchen Bereichen Informatik und E-Commerce zum Tragen kommt.

Die Girl`s Days starteten im Jahr 2001 mit seinerzeit 39 Unternehmen und 1.800 Plätzen für Mädchen. Inzwischen ist die Zahl auf rund 100.000 Plätze für Teilnehmerinnen angewachsen.

Weitere Informationen unter Girls Day