Bei Klick auf die Grafik "50 Jahre FHWS" erfolgt die Weiterleitung zur Unterseite "50 Jahre FHWS"

Die Hans-Wilhelm Renkhoff Stiftung fördert aktuelle Forschungsprojekte an der FHWS

13.07.2021 | fhws.de, Pressemeldung

Seit mehr als 25 Jahren unterstützt die Hans-Wilhelm Renkhoff Stiftung die wissenschaftlichen Ziele der FHWS. Neben Studierenden und der regionalen Wirtschaft profitiert davon vor allem die angewandte Forschung: Aktuell werden vier praxisbezogene Projekte an der FHWS von der Hans-Wilhelm Renkhoff Stiftung gefördert.

Hans-Wilhelm Renkhoff Stiftung fördert die Wissenschaft

Die 1995 gegründete Stiftung verdankt ihren Namen dem gebürtigen Düsseldorfer Unternehmer. Der wissenschaftliche Fortschritt war Renkhoff stets ein besonderes Anliegen - was der FHWS noch heute zu Gute kommt. „Im Fokus der Stiftung standen von Anfang an eine praxisnahe Forschung und Entwicklung aber natürlich auch die Hochschulausbildung. Das war meinem Vater sehr wichtig. Als Familie Renkhoff führen wir das ganz in seinem Sinne weiter. Gleichzeitig fördert die Stiftung seit einigen Jahren zusätzliche Projekte der Jugend- und Altenhilfe, Gleichberechtigung sowie Volks- und Berufsbildung.“ so Angelique Renkhoff-Mücke, Stiftungsratsvorsitzende und Tochter des Gründers.

Insbesondere der Transfer technischen Knowhows und wirtschaftlich und technisch orientierter Forschung bilden einen Fokus der Stiftungsförderung. Studierende und Forschende profitieren so gleichermaßen: Einerseits investiert die Hans-Wilhelm Renkhoff Stiftung in die Ausbildung von Ingenieurinnen und Ingenieuren sowie Betriebswirtinnen und Betriebswirten und vergibt Stipendien an herausragende Studierende technischer und wirtschaftlicher Studiengänge, darunter auch das Deutschlandstipendium. Hier wurden seit Gründung der Stiftung rund eine viertel Million Euro vergeben.

Auf der anderen Seite profitieren konkrete Forschungsprojekte an der FHWS: Zwischen zwei und vier solcher Projekte werden jährlich durch die Stiftung gefördert. Seit 1995 flossen in diesem Bereich Forschungsgelder mit einem Gesamtvolumen von knapp einer Million Euro an die FHWS. „Studierende sowie Forschende der FHWS und damit auch die Region profitieren seit 25 Jahren mit über 1,2 Millionen Euro Förderung durch die Stiftung. Hier kann man dem Gründer der Stiftung für sein Engagement und seine Weitsicht nur danken. Besonderer Dank gilt Frau Angelique Renkhoff-Mücke, die mit großem Einsatz die Stiftung führt und entwickelt“, betont Prof. Dr. Robert Grebner, Präsident der FHWS.

Aktuelle Forschungsprojekte an der FHWS

Auch aktuell laufen mehrere Forschungsprojekte an der FHWS, die direkt von der Hans-Wilhelm Renkhoff Stiftung gefördert werden. Der Stiftungsrat entscheidet entsprechend eigener Schwerpunkte und aktueller Relevanz über die Zuwendungen. Thematische Vielfalt bei gleichzeitigem Fokus auf die Schwerpunktthemen der Stiftung bildet sich in den aktuell unterstützten Forschungsprojekten an der FHWS ab:

  • „KI-Steuerung für Anti-Virus UV-Lampen und Lüftungssysteme“ von Prof. Dr. Gunther Bohn der Fakultät Elektrotechnik setzt sich mit den Einsatzmöglichkeiten von UV-Lampen zur Virusbekämpfung ein.
  • In „Einsatz von Transferlernen in mobilen Plattformen“ adaptiert Prof. Dr. Frank-M. Schleif von der Fakultät Informatik und Wirtschaftsinformatik bestehende Transfer Modelle des maschinellen Lernens in den Kontext mobiler und plattformübergreifender Systeme.
  • Bei „Roboterbasierte Koordinatenmessung“ von Prof. Dr. Jan Schmitt der Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen wird größenangepasste Präzisionsrobotik zur Bauteilvermessung hinsichtlich der erreichbaren Genauigkeit untersucht und ein Versuchsstand realisiert.
  • Das Vorhaben „Untersuchung von Isolierstoffen mit sehr geringer Leitfähigkeit für den Einsatz in modernen Betriebsmitteln“ von Prof. Dr. Markus H. Zink der Fakultät Elektrotechnik hat zum Ziel, durch den Einsatz eines sehr sensiblen Strommessgeräts die vorhandenen Messmöglichkeiten zu erweitern und auch modernste Isolierstoffe zu charakterisieren und für ihren Einsatz zu qualifizieren.

Mehr als 25 Jahre nach der Gründung setzt die Hans-Wilhelm Renkhoff Stiftung so ihren Auftrag bis in die jüngste Gegenwart weiter um. Mehr zur Hans-Wilhelm Renkhoff Stiftung, mehr zur Historie der Hans-Wilhelm Renkhoff Stiftung