Studentinnen im Gespräch

Fakultät Elektrotechnik hilft einer Medizinstudentin

26.01.2016 | Pressemeldung, FE
Die Herausforderung: Tiefe Töne kann die angehende Ärztin durch ihre Schwerhörigkeit über das Stethoskop kaum hören

Die Fakultät Elektrotechnik der Hochschule Würzburg-Schweinfurt hilft einer Medizin-Studentin: Liane Werner kann aufgrund einer Gehörbehinderung vor allem die tiefen Signale ihres Stethoskops bei Untersuchungen von Patienten kaum wahrnehmen. Professor Jürgen Weith und Professor Dr. Gerhard Schormann haben mit Unterstützung der wissenschaftlichen Hilfskraft Karina Pfaff ein neues Verfahren entwickelt, das diese Signale für Schwerhörige hörbar macht.

Bevor die Medizinstudentin ihre Prüfung hat, testete sie zusammen mit den beiden Professoren und der Elektrotechnik-Absolventin die elektronische Stethoskop-Ergänzung an der Lehrklinik der Universität an einem Dummy, der mit verschiedenen Herzgeräuschen von der Uni-Mitarbeiterin Simone Mahler programmiert wurde.