Giving society something back: FHWS-Studierende engagieren sich ehrenamtlich im Rahmen des Studiums

14.02.2020 | fhws.de, Pressemeldung, FWiWi
Ziel des Studiums ist neben Theorie und Praxis auch die Einbindung und das Engagement in und für die Gesellschaft

Im Studium ist nicht nur das Fachliche und Anwendungsorientierte relevant, auch die sogenannten Soft Skills bilden einen festen Bestandteil des Studiums an der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt. In diesem Rahmen haben Erstsemester des Studiengangs International Management soziales Engagement gezeigt mit dem Ziel, sich selbst und regionale soziale Organisationen besser kennenzulernen.

Im Projekt „give society something back" (der Gemeinschaft etwas zurückgeben) hatten die Studierenden Mitarbeiter der „Mainfränkischen Werkstätten“ eingeladen und malten im Laufe eines Vormittags Bilder mit Menschen mit Behinderung mit dem Hintergrund einer Inklusion, einer sozialen Einbindung. Begleitet wurde das Projekt von Professor Dr. Manfred Kiesel und von der Sozialpädagogin Edith Kasamas.

Nach der Vernissage mit dem Oberbürgermeister Christian Schuchardt in der Hochschule sind die Bilder bis Samstag, 29. Februar, in der Galerie der Fotokünstlerin Teresita Seib in die Neubaustraße 22 zu sehen und können dort erworben werden. Der Erlös kommt den Werkstätten zu Gute.