Röntgen Gedächtnisstätte am FHWS Standort Röntgenring in Würzburg

HIT: An zwei Hochschulinfotagen können sich 4.000 Schüler an vierzig Hochschulen und Unis informieren

27.09.2017 | Pressemeldung
Regionale und überregionale Studiengänge werden vorgestellt an Infoständen sowie in rund hundert Vorträgen

Die 15., nicht kommerziellen Hochschulinformationstage (HIT), an denen insgesamt rund 4.000 Schüler aus Stadt und Region teilnehmen, finden an zwei Tagen in Würzburg statt. An den Infoständen von vierzig ausstellenden Universitäten, Hochschulen, der Agentur für Arbeit und dem Studentenwerk sowie in knapp hundert Vorträgen haben Studieninteressierte die Möglichkeit, sich über regionale und überregionale Studienmöglichkeiten zu informieren.

Aktuell bieten bundesweit rund 660 Hochschulorte über 19.000 Studiengänge an. Für viele Schulabsolventen keine leichte Aufgabe, den „richtigen“ Weg für sich zu finden. Auch, wenn ihnen gesagt wird, sie hätten mit ihrem erfolgreichen Abschluss „alle Chancen der Welt“, fehlt doch oft der eigene „Filter“. Die Agentur für Arbeit hat mit dem „Berufswahl-Cockpit“ eine neue Orientierungshilfe bereitgestellt, über die die Schüler eine erste Empfehlung erhalten, in welche Richtung ihre individuelle Eignung und Neigung gehen könnte und welche HIT-Vorträge sich anbieten würden. Die jeweiligen Studien- und Prüfungsordnungen der Studiengänge an den Unis und Hochschulen geben darüber hinaus konkrete Inhalte an, welche Themen und Kenntnisse in den einzelnen Semestern auf dem Studienplan stehen – das ist vielen Schülern neu: Dass beispielsweise im Studiengang ökologische Landwirtschaft auch die Module Statistik und Buchführung durchgenommen und geprüft werden, führt zu so mancher Überraschung.

Der Trend zur Akademisierung, so die Agentur für Arbeit Würzburg, sei ungebrochen. Mehr als jeder fünfte Erwerbstätige habe ein Studium absolviert, die Arbeitslosenquote sei mit 2,6 Prozent sehr niedrig. „Die Studierendenzahl war im Wintersemester 2016/2017 mit 2,8 Millionen so hoch wie nie zuvor.“ Angeboten wird der jährliche HIT von der Bundesagentur für Arbeit in Kooperation mit Cinemaxx, der Stadt Würzburg, dem WVV, der VVM, der Uni Würzburg sowie der FHWS.