Der Rundbau - Erkennungsmerkmal des Campus 1 am FHWS Standort in Schweinfurt

Innovationspreis Bayern: Professor Dr. Gerhard Hube ist in Jury berufen worden für 2016 und 2018

01.04.2016 | Pressemeldung, FWiWi
Der Preis würdigt Innovationen für die Entwicklung der Unternehmen und des Wirtschaftsstandortes Bayern

Professor Dr. Gerhard Hube von der Fakultät Wirtschaftswissenschaften an der Hochschule Würzburg-Schweinfurt ist vom Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie, dem Bayerischen lndustrie- und Handelskammertag sowie der Arbeitsgemeinschaft der bayerischen Handwerkskammern zum Jury-Mitglied des Innovationspreises Bayern berufen worden mit einer Dauer von vier Jahren. Professor Hube leitet seit 2010 den Masterstudiengang „Innovation im Mittelstand“ sowie seit 2013 das 3D-Drucklabor in Würzburg. Er ist Mitglied im Technologie- und Forschungsausschusses der IHK Würzburg-Schweinfurt.

Der lnnovationspreis wird zum dritten Mal am 21. November 2016 im Ehrensaal des Deutschen Museums in München an Unternehmen vergeben: Prämiert werden, so das Ministerium, Produkt- und Verfahrensinnovationen sowie innovative technologieorientierte Dienstleistungen, die sich bereits durch einen ersten Markterfolg auszeichnen bzw. deren Markterfolg absehbar ist. Der Preis würdigt die zentrale Bedeutung von Neuerungen für die Entwicklung der Unternehmen und des Wirtschaftsstandortes Bayern. Vergeben werden drei Hauptpreise; darüber hinaus hat die Jury die Möglichkeit, Sonderpreise zu vergeben in folgenden Kategorien: an Unternehmen mit weniger als fünfzig Mitarbeitern, an Start-ups mit einer Marktpräsenz von bis zu fünf Jahren, an Kooperationen Wirtschaft und Wissenschaft sowie an Kooperationen eines Startups mit etablierten Unternehmen.