Der Rundbau - Erkennungsmerkmal des Campus 1 am FHWS Standort in Schweinfurt

Medienbühne: Die Hochschule Würzburg-Schweinfurt lädt zum siebten Mal Messebesucher in Halle 1

30.09.2018 | fhws.de, Pressemeldung
Junge Medienmanager organisieren und moderieren ein umfangreiches Programm mit über hundert Angeboten

Die FHWS-Medienbühne in Halle 1 geht 2018 in die siebte Runde auf der 22. ufra mit 21 Hallen und erwarteten 70.000 Besuchern: Auch in diesem Jahr laden die Medienmanagement-Studierenden der Hochschule Würzburg-Schweinfurt (FHWS) das Publikum ein zu einem abwechslungsreichen Programm mit über hundert Angeboten aus Musik, Kultur, Sport, Wissenschaft und Unterhaltung an allen Messetagen in der Zeit von 10 bis 17.30 Uhr in Halle 1. Die ufra 2018 wird vom 29. September bis 7. Oktober 2018 und ist täglich von 10 bis 18 Uhr angeboten.

Die Messe wird in diesem Jahr auf der FHWS-Medienbühne eröffnet am Samstag, 29. September, ab 10.30 Uhr durch Schweinfurts Oberbürgermeister Sebastian Remelé sowie durch die Staatsministerin für Digitalisierung, Dorothee Bär. Remelé ging dabei unter anderem auf die Historie der Messe und die Bedeutung der Messe für die Stadt Schweinfurt und Region ein. Bär hob ihre eigene Verbundenheit zur Messe hervor und ging auf die Möglichkeiten und Chancen ein, die sich aus der Digitalisierung für alle ergeben werden.

Neben unterhaltenden, musikalischen wie sportlichen Beiträgen und Veranstaltungsangeboten zeigt die FHWS auch ihr internationales Engagement am Standort in Schweinfurt auf: Sie bietet - einmalig für Deutschland - mehrere Ingenieursstudiengänge doppelsprachig sowohl auf Englisch, als auch auf Deutsch an, für die sich bereits über 500 internationale Studierende eingeschrieben haben – Tendenz steigend. Die Angeboten und Ausrichtungen sind ausgerichtet auch auf Forschungsschwerpunkte in der digitalen und intelligenten Fertigung (i-Factory). Ein Center für intelligente Robotik, ein Center für künstliche Intelligenz sowie ein Center für additive Fertigung werden erstellt, die die Stadt Schweinfurt und die Region fördern und stärken.