Blick in einen Flur am FHWS Standort Sanderheinrichsleitenweg in Würzburg

Projekt BEST-FIT veröffentlicht ersten Artikel zum Thema Kompetenzprofile für den Maschinenbau

18.02.2019 | fhws.de, Pressemeldung
Erste Ergebnisse zur Kompetenzforschung im Maschinenbau wurden über Zentrum für Hochschuldidaktik in DiNa veröffentlicht

Alle reden über Kompetenzen – kaum jemand scheint genau zu wissen, was eigentlich damit gemeint ist. Das Teilprojekt PROPHET hat sich im Rahmen des BEST-FIT-Projekts (Bestehensquote bei Prüfungen Fitness der Absolventen) an der Hochschule Würzburg-Schweinfurt unter Leitung von Professor Dr.-Ing. Winfried Wilke mit dieser Thematik beschäftigt und nun erste Ergebnisse für den Bachelorstudiengang Maschinenbau unter dem Titel „Hochschullehre und Industrie: Kompetenzprofil für die Absolventen des Studiengangs Maschinenbau aus zwei Perspektiven“ präsentiert. „Mir ist kein vergleichbares und systematisches Vorgehen bekannt, um konkrete Kompetenzanforderungen an Studierende und Absolventen zu ergründen“, so die Bewertung des Leiters des Zentrums für Hochschuldidaktik (DIZ), Professor Dr. Franz Waldherr.

Für die fundierten Kompetenzprofile wurden insgesamt siebzig Interviews geführt und nach wissenschaftlichen Kriterien ausgewertet. Befragt wurden alle an der Lehre beteiligten Professoren sowie Vertreter aus Fach- und Personalbereichen der regionalen Industrie. Somit konnten über 120 relevante Kompetenzen benannt und definiert werden. Darüber hinaus wurde ein Mehrwert für zukünftige Studiengangsentwicklungen erkannt, da nun konkrete Lern- und Kompetenzziele durch ein systematisches Vorgehen definiert wurden.

Ein Leitfaden für die praxisorientierte Ermittlung, dem als Basis der ausführliche Kompetenzkatalog zugrunde gelegt wird, ist aktuell in Bearbeitung. Dieser Leitfaden kann genutzt werden, um konkrete Kompetenzen für andere Studiengänge zu ermitteln.

Kontakt: Lisa Lehmann, 09721-940-8758, lisa.lehmann@fhws.de