FHWS Standort Münzstraße 19 in Würzburg

Schüler und Vertreter des türkischen Bildungsministeriums besuchten beide Standorte der FHWS

24.11.2016 | Pressemeldung
Die Besucher konnten sich vielfältige Eindrücke von den Angeboten verschaffen bei Besuchen und in Gesprächen

Elf studieninteressierte Schüler besuchten unter der Leitung von Zarife Soylucicek vom Goethe Institut in Ankara in Begleitung von drei Vertretern des türkischen Bildungsministeriums die Hochschule Würzburg-Schweinfurt (FHWS). Neben einer Führung durch die Räumlichkeiten der Hochschule am Standort in der Münzstraße und einem Besuch des Hochschulmedienzentrums präsentierte Şenol Arslan, Mitarbeiter des Hochschulservice International, den Schülern die Möglichkeiten eines internationalen Studiums am FHWS i-Campus.

An der zweiten FHWS-Station am Röntgenring erhielten die Schüler einen Einblick in das Studium Bauingenieurwesen durch Professor Dr. Gerald Steinmann. Sie hatten darüber hinaus die Möglichkeit, die Röntgen- Gedächtnisstätte zu besichtigen.

Anschließend führte die Tour an den Sanderheinrichsleitenweg: Dort präsentierte der Dekan Professor Dr. Peter Braun die Studiengänge Informatik, Wirtschaftsinformatik und E-Commerce.

Am zweiten Besuchstag fuhren die Schüler an den Studienstandort Schweinfurt: Hier wurde die Delegation durch die Maschinenbaulabore geführt, Professor Dr. Nicolaus Tiesler gab weitere Informationen zur Ausstattung sowie zum Studium. Professor Dr. Oliver Bletz-Siebert eröffnete den Schülern neue Horizonte während der Vorstellung des Studiengangs Technomathematik - dieser Studiengang ist in der Türkei nicht bekannt.

Im Anschluss ging es in den sogenannten Creative Cube, ein Labor, in dem der Einfluss der Raumatmosphäre mit Licht, Musik und Aromen auf die Kreativität experimentell untersucht werden kann. Dekan Professor Dr. Peter Meyer stellte die Twin-Studiengänge Wirtschaftsingenieurwesen und Logistik den Gästen vor, in denen die größte Gruppe der türkischen Studenten studiert. Zum Abschluss konnten sich die Gäste mit den bereits Studierenden aus der Türkei austauschen.