Blick vom Vorplatz auf den FHWS Standort Sanderheinrichsleitenweg in Würzburg

Strategiespiel EDIPS: Studierende erlernen das Geschäftsmodell mit Produkt-Service-System (PPS)

16.10.2018 | fhws.de, Pressemeldung, FWI
Masterstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen an der FHWS: Service Engineering setzt neue Kompetenzen voraus

Der globale Wettbewerb sowie neue Kommunikationswege und Informationstechnologien ermöglichen es Produktherstellern, ein wettbewerbsfähiges und nachhaltiges Geschäftsmodell verbunden mit einer Serviceleistung anzubieten. So sind sie in der Lage, schnell und flexibel zu (re)agieren sowie durch zusammenhängende Lieferungen von Produkten und Dienstleistungen auf Basis des Geschäftsmodells mit dem Produkt-Service-System (PSS), Umsatzschwankungen im Produktgeschäft weitestgehend zu kompensieren und vor Plagiaten zu schützen. Wirtschaftsingenieur-Studierende an der Hochschule Würzburg-Schweinfurt spielten diese Unternehmensprozesse in mehreren Workshops gemeinsam mit japanischen Gaststudierenden und –wissenschaftlern mit dem Strategiespiel EDIPS (EDIPS = Edutainment for Designing Integrated Product Service System) im Rahmen des Service Engineering unter der Leitung von Professor Dr.-Ing. Veselin Panshef.

Mit dem Edutainment-Angebot können durch strategisches Denken in einem simulierten Geschäftsumfeld firmenrelevante Schritte spielerisch erprobt werden. EDIPS zielt hierbei ab auf eine schnelle Bereitstellung und Echtzeitoperationen, bei dem produktbegleitende Dienstleistungen eine Schlüsselrolle spielen: Während die Verwandlung eines reinen Produktherstellers zu einem PSS-Anbieter eine besondere Herausforderung darstellt, werden Allianzen zw. einem Produkthersteller und einem Serviceanbieter viel einfacher etabliert. Was ist die richtige Strategie?

Zum Spielablauf:

Hersteller sind mit verschiedenen Herausforderungen konfrontiert: dem globalen Wettbewerb, vielfältigen Kundenwünschen sowie Serviceanforderungen in den verschiedenen Produktlebenszyklen, der Bequemlichkeit, Umweltproblemen. Die Lösung: Produkt-Service-Systeme (PSS) aufbauen oder Allianz gründen. Die fünf Spieler, aufgeteilt in drei Produktanbieter und zwei Dienstleister, sollen innerhalb von neunzig Minuten PPS-Anbieter werden oder Allianzen mit weiteren Anbieter schließen und optimale Strategien entwickeln, um am Ende die meisten Punkte zu erlangen.

Der Zweck von EDIPS besteht nicht darin, eine spezifische Designtheorie zu lehren, sondern die Philosophie der Entwicklung von PSS oder Gründung von Allianzen zu vermitteln, insbesondere auf die verstärkende Einwirkung durch die Integration von Produkten und Dienstleistungen. Mittels EDIPS werden strategische Denkweisen von Spielern auf eine unterhaltsame Art und Weise demonstriert.

Weitere Informationen unter EDIPS Film

EDIPS