Studierende vor dem Haupteingang der FHWS in Schweinfurt

Studierende der Fakultät Informatik und Wirtschaftsinformatik besuchten Universität Huzhou

Es ist ein Ziel der Fakultät Informatik und Wirtschaftsinformatik, den Studierenden weitere Möglichkeiten für Auslandsaufenthalte zu bieten: Neben den Zielen in Europa, die insbesondere für Auslandssemester genutzt werden, bietet die Fakultät das „India Gateway Program“ als Möglichkeit an, sich im Rahmen eines fachwissenschaftlichen Wahlpflichtmoduls (FWPM) mit der Kultur und der IT-Industrie in Indien zu beschäftigen und während einer zweiwöchigen Exkursion nach Bangalore vor Ort eigene Erfahrungen zu sammeln. Ein ähnliches Programm wurde jetzt mit einer Partnerhochschule in China initiiert.

Im letzten Jahr hat eine Delegation der FHWS mehrere Städte im Großraum Shanghai besucht, um neue potentielle Partnerhochschulen zu kontaktieren. Dabei hat sich die Universität in Huzhou in den Gesprächen mit der Hochschulleitung als aussichtsreicher Kooperationspartner herauskristallisiert. Nach einigen Monaten Vorbereitungszeit hat nun der Dekan Professor Dr. Peter Braun einen Kurs zur Programmierung von mobilen Applikationen mit Android in Huzhou angeboten, zu dem er von acht Würzburger Studierenden begleitet wurde.

Auf der Seite der gastgebenden Universität Huzhou haben vierzig Studierende des Bachelor-Studiengangs "Internet of Things" an diesem Kurs teilgenommen. Die Woche war für alle Teilnehmer eine außergewöhnliche Erfahrung, so der Dekan, auch wenn der einwöchige Aufenthalt selbst für eine chinesische Kleinstadt mit 2,5 Millionen Einwohnern viel zu kurz sei, um die reichhaltige chinesische Kultur, die beeindruckende Gastfreundschaft und das exotische Essen kennenzulernen.

Die Zusammenarbeit gestaltete sich aufgrund einiger Sprachbarrieren anfangs zwar als kleine Herausforderung, aber auf der technischen Ebene verlief der Kurs vor allem aufgrund des großen Engagements der Studierenden erfolgreich. Zum Abschluss hatte jeder Teilnehmer eine eigene kleine mobile App mit einem Verzeichnis der Professoren implementiert. Besonders erfolgreich war der Austausch auf der sozialen Ebene.

Für das kommende Jahr ist das Angebot eines weiteren Kurses geplant; als nächster Schritt innerhalb der Kooperation wurde vereinbart, dass zunächst im Frühjahr ein Kollege aus Huzhou für einige Wochen die Würzburger Fakultät besuchen wird, um weitere Details der deutschen Art der Ausbildung und des Studiums kennenzulernen.

Der Student Patrick Beuchert hat unter www.p4tr1ck.de über den Aufenthalt in Huzhou gebloggt.