Bibliothek Symbolbild

Studierende der Fakultät Wirtschaftswissenschaften auf Exkursion in Thailand

14.03.2017 | Pressemeldung, FWiWi
Auf dem Programm stehen Wirtschaft und Kultur des südasiatischen Marktes

Auf einer zehntägigen Exkursion lernen derzeit 15 Studierende der Fakultät Wirtschaftswissenschaften die Wirtschaft und Kultur des wichtigen südostasiatischen Marktes – Thailand - kennen. Professor Dr. Manfred Kiesel, der diese Exkursion seit 17 Jahren für die Studierenden organisiert, hat sich in diesem Jahr erstmals entschieden, nicht wie sonst nach Taiwan, sondern nach Thailand zu fahren.

In diesem Zusammenhang wurde auch die Partnerhochschule in Bangkok besucht, deren Vertreter die Gruppe am Flughafen in Empfang nahmen, um die Studierenden der FHWS direkt in den Hörsaal zu bringen, wo es eine Einführung in die thailändische Kultur und Sprache gab. Vor dem Hintergrund des Trauerjahres zu Ehren des im letzten Herbst verstorbenen thailändischen Königs gibt es eine Reihe do´s und dont´s, die es derzeit zu beachten gilt. Neben kulturellen Veranstaltungen, wie dem Besuch des Königspalastes und sowie Wat Pho, dem spirituellen Zentrum des Buddhismus, standen vor allem auch wirtschaftliche Themen im Vordergrund.

So erhielten die Studierenden bei einem Besuch der German Thai Chamber of Commerce (GTCC) einen vertieften Einblick in die wirtschaftlichen Schwerpunktbereiche des Landes sowie in die Zusammenarbeit mit Deutschland. Marius Mehner von der GTCC erklärte den Studierenden, dass insbesondere die Kfz-Industrie und die Lebensmittelproduktion eine herausragende Rolle in der thailändischen Wirtschaft spielen. Ausführlich waren insbesondere auch seine Ausführungen zur Zukunft der thailändischen Wirtschaft im Hinblick auf die Umsetzung von Industrie 4.0.

Bei einem Besuch der Mercedes Benz Niederlassung in Bangkok wurden diese Ausführungen vom Präsidenten und geschäftsführenden Vorstandsmitglied (CEO), Michael Grewe, nochmals unterstrichen. Mercedes sei seit 16 Jahren Marktführer im Luxussegment des thailändischen Automobilmarkes.

In den kommenden Tagen stehen ein Besuch der ehemaligen Königsstadt Ayutthaya sowie ein dreitägiger Ausflug in den Norden des Landes zur FHWS-Partnerhochschule in Chiang Rai auf dem Programm. Von dort aus wird die Gruppe das berühmt- berüchtigte Goldene Dreieck zwischen Laos, Myanmar und Thailand besuchen. Der Fortschritt der Reise kann aktuell auf der Facebook mitverfolgt werden unter FHWS-International-Management.