Studierende vor dem Haupteingang der FHWS in Schweinfurt

Studierende zu Besuch auf der „International University Week“ der Partnerhochschule St. Pölten

27.04.2016 | Pressemeldung, FAS
Ein Ziel: Internationale Kontakte auszubauen

Zehn Studierende des Studiengangs Soziale Arbeit und Professorin Dr. Angelika Weber besuchten die 18. International University Week im österreichischen St. Pölten: Die „SocNet 98“ ist ein Netzwerk europäischer Sozialarbeitsfakultäten; die Studierenden hatten die Gelegenheit, Kommilitonen sowie Professoren aus ganz Europa kennenzulernen und gemeinsam mit ihnen zu arbeiten; die Teilnehmer kamen aus Norwegen, Dänemark, Belgien, Frankreich, Niederlande, Polen, Tschechien, Österreich und Deutschland. Das Motto der Veranstaltung lautete „Voices and Social Work“.

Auf dem Programm der internationalen Woche standen u.a. ein Vortrag von Kevin Brown vom Internationalen Verband der Sozialarbeiter (IFSW), Beiträge zu Klangskulpturen, ein umfangreicher Radio-Workshop, und die Vermittlung von Basiskenntnissen des Journalismus mit Moderationsbeispielen. Die beteiligten Hochschulen boten ein reichhaltiges Workshop-Programm, wie beispielsweise das belgische Team mit „Hören Sie auf Ihre innere Stimme", Norwegen zum Thema Eltern mit geistiger Behinderung und wie man ihnen „eine Stimme geben" kann, oder Dänemark, das einen Workshop über das Theater als Methode in der Sozialarbeit vorstellte.

Darüber hinaus wurden Exkursionen angeboten: Die Studierenden konnten aus einem großen Angebot wählen wie beispielsweise der psychosoziale Dienst der Caritas, die City Farm, ein Reintegrationsprojekt, ein Jugendzentrum oder ein Arbeitsreintegrationsprojekt. Zudem gab es auch die Möglichkeit, das Kloster Stift Melk mit der berühmten Bibliothek mit Originalen u.a. von Immanuel Kant und Friedrich Schiller zu besuchen und dort an einem „Stille-Workshop“ teilzunehmen.