Blick in die sog. Aula, den größten Hörsaal am Standort Schweinfurt

Umfangreiches Marketing-Projekt der FHWS in der Benediktiner-Abtei Münsterschwarzach

02.11.2009 | Pressemeldung
Marketing-Studierende entwickeln sieben Konzepte für verschiedene Unternehmenszweige des Klosters

Die Abtei Münsterschwarzach lud 66 Studierende des Schwerpunktes „Marketing“ der Fakultät Betriebswirtschaft an der Hochschule für angewandte Wissenschaften Fachhochschule Würzburg-Schweinfurt ein zu einem besonderen Projekt „Social Marketing“. Ziel der Kooperation zwischen Kloster und Hochschule ist es, durch ein „Marketing-by-Doing“ sieben Projektaufträge zu bearbeiten und fachliche Qualifikationen zu vermitteln sowie ein Verständnis für Ethik zu fördern; von Führungskräften von morgen wird sowohl Fachwissen, als auch Persönlichkeit erwartet.

Im Anschluss an eine umfangreiche, multimediale Präsentation der Abtei durch Abt Michael Reepen mit ihren vielen, welt-weiten Aktivitäten wurden die Projektaufträge vorgestellt. Das Kloster verfügt u.a. über eine Druckerei, einen Verlag, eine Fairhandels GmbH, eine Goldschmiede und eine Bäckerei. Ziel des studentisches Engagements soll es sein, Förderer für die breitgefächerten Geschäftsfelder zu gewinnen sowie für das Egbert-Gymnasium des Klosters.

Die Abtei freut sich über das Engagement der Studierenden. Die Verbindung von Tradition und Moderne ist ein wichtiger Teil ihrer 1200jährigen Geschichte. Daraus ist zuletzt das Projekt „Regenerative Energieerzeugung“ mit nachhaltigem Erfolg entstanden. So erhofft sich die Abtei eine nachhaltige Wirkung der studentischen Impulse aus dem modernen Management. Betreut werden die sieben Projektgruppen durch Professorin Dr. Magdalena Pritzl, Professorin Dr. Gudrun Täuber und Professor Dr. Wieland Weiss. Die Präsentation der Ergebnisse findet am 16. Dezember in der Abtei Münsterschwarzach statt.

Downloads
dummy_news.jpg
dummy1.jpg