Der Rundbau - Erkennungsmerkmal des Campus 1 am FHWS Standort in Schweinfurt

Wunsch und Wirklichkeit von Markenversprechen im Finanzdienstleistungsbereich

12.12.2016 | Pressemeldung, FWiWi
Experten stehen Rede und Antwort zur Marketingethik

Der Vorstandsvorsitzende der Evenord-Bank, Horst Schneider, diskutierte im Dezember mit den Studierenden des Masterstudienganges Marken- und Medienmanagement (M3ve), wie Bankstrategie, moralische Forderungen der Gesellschaft, werteorientierte Mitarbeiterführung und glaubwürdige Markenwahrnehmung in Einklang gebracht werden können.

Die Evenord-Bank hat 2009 ein Wertemanagementsystem auf Basis des Wertemanagementkreislaufs von Professor Dr. Harald Bolsinger erarbeitet und eingeführt. Der Marketingexperte Oliver Kruse (ehemals easyCredit) berichtete von Herausforderungen und ethischen Dilemmata der konsequenten Umsetzung von Markenkernwerten im Finanzdienstleistungsbereich. Die Studierenden konnten aus erster Hand erfahren, welchen Stellenwert die sichtbare Unternehmenskultur als langfristig wirksames Differenzierungsmerkmal in Märkten mit homogenen Vertrauensgütern hat.

„Starke Werte geben Menschen Orientierung, verschaffen Marken Profil und signalisieren Glaubwürdigkeit“, unterstreicht der Würzburger Wirtschaftsethiker Profesor Dr. Bolsinger, Dekan der Fakultät Wirtschaftswissenschaften an der FHWS und verantwortliche Lehrperson für die verpflichtende Veranstaltung Ethik und Wertemanagement im genannten Masterstudiengang die Wichtigkeit von Marketing-Ethikgrundlagen. Niemand könne wirksames Marken- und Medienmanagement betreiben, ohne sich professionell mit Werten beschäftigt zu haben.