Blick in die sog. Aula, den größten Hörsaal am Standort Schweinfurt

Zwanzig Studierende besuchten im Rahmen der career tours zwei regionale Unternehmen

09.04.2019 | fhws.de, Pressemeldung
Win-Win-Situation: Unternehmen lernen Fachkräfte kennen

Zwanzig Studierende der Julius-Maximilians-Universität Würzburg und der Hochschule Würzburg-Schweinfurt besuchten im Rahmen der career tours die iWelt AG und KIM Krick Interactive Media in Eibelstadt sowie die s.Oliver Group in Rottendorf.

In Eibelstadt bei der iWelt AG und KIM Interactive Media erhielten die Teilnehmer einen Überblick über die verschiedenen Berufsmöglichkeiten. Mitarbeiter erläuterten ihre Aufgabenfelder und berichteten von ihrem Arbeitsalltag: Während die iWelt AG als Dienstleistungsunternehmen zukunftsweisende Lösungen in den Bereichen der Internet- und Informationstechnologie anbietet, ist die KIM Krick Interactive Media eine Full-Service-Agentur für kundenorientiertes Online-Marketing.

In Rottendorf wurden den Studierenden bei s.Oliver in einem Workshop mögliche Karriereperspektiven vorgestellt und gegenseitige Wünsche und Erwartungen zwischen dem potenziellen Arbeitgeber und Arbeitnehmer ausgetauscht. Im Digital Innovation Hub hatten sie die Möglichkeit, mit der VR-Brille Kleidung zu betrachten und eine digitale Kollektionsübergabe mitzuverfolgen.

Um Fachkräfte für Unternehmen in Unterfranken zu interessieren, führt die Region Mainfranken GmbH in Kooperation mit der Universität und der FHWS career tours durch als kostenfreie eintägige Bustouren. Die praxisnahen Einblicke in die Unternehmenskultur, Produkte, Prozesse sowie die konkreten Karriereperspektiven stehen dabei im Vordergrund. Eine Ein-Win-Situation, bei der sich für Arbeitgeber die Chance bietet, junge Fachkräfte kennenzulernen.

Weitere Informationen unter Career Service sowie unter career tour