Der 1. SchülerCampus 2017 stellte die Elektromobilität vor, mit der sich Elektroingenieure beschäftigen

13.03.2017 | Pressemeldung
Siebzig Schüler besuchten nach der Kurzvorlesung jeweils zwei von acht angebotenen Workshops zur Elektromobilität

Am 1. SchülerCampus 2017 an der FHWS in Schweinfurt zum Thema „Woran arbeiten Elektroingenieure in der Elektromobilität?“ nahmen siebzig Schülerinnen und Schüler aller Schularten im Alter von ca. 14 bis 17 Jahren teil mit Interesse an wirtschaftlichen, wissenschaftlichen und technischen Phänomenen.

In einer Kurzvorlesung stellte Professor Dr. Joachim Kempkes vor, an welchen Themen rund um die Elektromobilität Elektroingenieure tätig werden können. In einem historischen Rückblick zeigte er die geschichtliche Entwicklung auf, angefangen beim Lohner-Porsche, der 1899 mit einem elektrischen Antrieb gebaut und im Jahr 1900 auf der Pariser Weltausstellung vorgestellt wurde. Heute nutzen den Elektroantrieb u.a. Kreuzfahrtschiffe, LKW sowie Baufahrzeuge.

Anschließend hatten die jungen Teilnehmer die MögIichkeit, an zwei von insgesamt acht Workshops teilzunehmen zu den Schwerpunkten Leistungselektronik, magnetische Felder, Batterietest, einen Motor selbst bauen, Photovoltaik, Windkraftanlagen, Elektro- und Hybrid-Autos sowie Simulationstechnik. Elektro- und Mechatronik-Ingenieure des Technologietransferzentrums Elektromobilität der FHWS luden die Schüler ein, Simulationen am PC auszuprobieren, in Workshops selbst zu experimentieren oder sich zwei Elektroautos anzusehen und sie sich erklären zu lassen.

In einem zusammenfassenden Abschlussvortrag stellte Professor Dr. Kempkes noch einmal vor, zu welchen Ergebnissen der Besuch der acht Workshops führen konnte. In den Fragebögen gaben die jungen Teilnehmer anschließend ein persönliches Feedback, wie sie den SchülerCampus fanden, sie konnten Themenvorschläge angeben für kommende SchülerCampus-Veranstaltungen. Zum Abschluss erhielten die Jugendlichen einen Teilnahmenachweis, den sie z.B. ihren Bewerbungen um ein Schülerpraktikum beifügen können.

Den 2. SchülerCampus – erstmals in Würzburg am Röntgenring 8 am Freitag, 17. März, 15 bis 18 Uhr - richten die Fakultäten Architektur und Bauingenieur sowie Kunststofftechnik und Vermessung aus mit dem Thema „Unsere Studiengänge am Röntgenring“; der 3. SchülerCampus am Standort in Schweinfurt am Freitag, 24. März, wird von der Fakultät Maschinenbau angeboten zum Thema „Leichtbau: Wir planen – Wir bauen – Wir prüfen“.