Parkassistenz und Rasenmäher-Roboter durch Vermessung, Geoinformatik sowie Geovisualisierung

20.04.2017 | Archiv, Pressemeldung, Pressemeldung FKV
Im Vortrag, in Führungen, Workshops und beim Mittagsimbiss konnten Schüler und Interessierte nachfragen

Zu einem Tag der offenen Tür luden die Studiengänge Vermessung und Geoinformatik sowie Geovisualisierung an die Hochschule Würzburg-Schweinfurt ein. Professor Dr. Ansgar Brunn führte die Schüler und Interessierten in die Studieninhalte, zu denen u.a. die Bereiche Photogrammetrie, Informatik, Bildbearbeitung, Datenerfassung sowie Augmented Reality zählen, ein. Darüber hinaus zeigte er die möglichen Tätigkeitsfelder der Geodäten und Geovisualisierer auf: Sie können ebenso in der industriellen Qualitätskontrolle arbeiten, in der Entwicklung ländlicher Räume, in der Robotik wie auch in der Navigation.

Um das Studieren auch einmal ausprobieren zu können, lud die Fakultät nach dem einleitenden Vortrag zu Laborbesichtigungen sowie zu Workshops ein. Dabei wurden insbesondere das Erleben von virtueller Realität, die Positionsbestimmung mit Satellitenverfahren sowie das Arbeiten mit Tachymetern vorgestellt. Abschließend hatten die Teilnehmer die Möglichkeit, sich mit Studierenden, Mitarbeitern und Dozenten auszutauschen und Fragen zu stellen.

Weitere Informationen unter Vermessung und Geovisualisierung