Bei Klick auf die Grafik "50 Jahre FHWS" erfolgt die Weiterleitung zur Unterseite "50 Jahre FHWS"

45 Jahre im Dienst der FHWS: Regierungsrat Roland Weigand wird mit der Verdienstmedaille der FHWS ausgezeichnet

10.12.2021 | fhws.de, Pressemeldung
Der persönliche Referent ist u.a. für Vorbereitung, Begleitung und Umsetzung von Entscheidungen der Hochschulleitung zuständig

Für seine über 45-jährigen außerordentlichen Verdienste wird der Regierungsrat Roland Weigand mit der Verdienstmedaille der Hochschule ausgezeichnet. Der Senat der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt (FHWS) hat sich mit Beschluss vom 18. Oktober 2021 für die Verleihung dieser hohen Auszeichnung ausgesprochen. Am 1. November hat der Präsident die Medaille übergeben.

Roland Weigand gehört seit 45 Jahren der Hochschule an. Bei den Präsidenten Prof. Dr. Wolfgang Fechner sowie Prof. Dr. Heribert Weber war er bereits als persönlicher Referent tätig, wie auch beim aktuell amtierenden FHWS-Präsidenten Prof. Dr. Robert Grebner. Präsident Grebner resümiert: „Herr Weigand hat über fast ein halbes Jahrhundert mehrere Hochschulleitungen unterstützt und auch mit seinem Historiewissen stets wertvolle Vergleiche aktueller zu vergangener Herausforderungen eingebracht. Die Tatsache, dass er Referent der letzten drei Präsidenten war, zeugt von seinen Fähigkeiten. Er hat stets loyal und in seiner freundlichen und klaren Art die Belange der Hochschule hervorragend unterstützt und mitverantwortet.“

Er erhielt bereits im Vorfeld die Ehrenbürgerwürde der Hochschule für das Bewahren des Erbes des Physikers Wilhelm Conrad Röntgen in der Röntgen-Gedächtnisstätte und seinem Engagement im Röntgen-Kuratorium Würzburg e.V.