Bei Klick auf die Grafik "50 Jahre FHWS" erfolgt die Weiterleitung zur Unterseite "50 Jahre FHWS"

CHE-Ranking 2021: Studienorganisation des Masterstudiengangs Informatik ist sehr gut

29.11.2021 | fhws.de, Pressemeldung, FIW
Auch in der Sonderauswertung zum Studium während der Pandemie wird viel Lob ausgesprochen an der FHWS

Sehr gute Noten für das Masterstudium Informationssysteme : Die Studienorganisation des Master-Studienangebots der Fakultät Informatik und Wirtschaftsinformatik an der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt kommt bei den Studierenden sehr gut an. Dies ist das Ergebnis der Erhebung des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE).

Die Erhebung gibt neben den Zahlen und Fakten über die jeweiligen Studienangebote einen breitgefächerten Überblick über die Studienbedingungen mit bis zu 13 Kriterien. Zu ihnen zählen u.a.

  • Unterstützung im Studium
  • Studienorganisation
  • Übergang zum Masterstudium
  • allgemeine Studiensituation

In diesem Jahr wurde die Befragung ergänzt um eine „Sonderauswertung bezüglich des Studiums während der Corona-Pandemie“.

Zu den Ergebnissen der Erhebung an der FHWS

Die Hochschule für Angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt bekommt von ihren Masterstudierenden sehr gute Bewertungen für die Studienorganisation. Angeschrieben wurden 57 Studierende, 19 antworteten. Gelobt werden u.a.

  • die Qualität der Studienorganisation (84 Prozent gut bis sehr gut)
  • der Zugang zu Lehrveranstaltungen (89 Prozent)
  • eine angemessene Teilnehmendenzahl (95 Prozent) sowie
  • die interdisziplinären Bezüge innerhalb des Lehrangebotes (83 Prozent).
  • Auch das Klima zwischen Lehrenden und Studierenden wird mit 94 Prozent als gut bis sehr gut angegeben.

Im Zuge der „Sonderauswertung bezüglich des Studiums während der Corona-Pandemie“ gaben die Masterstudierenden an, dass sie den Umgang der Hochschule mit der Pandemie insgesamt zu 82 Prozent gut bis sehr gut bewerteten. Gelobt werden außerdem u.a. die Möglichkeit zum digitalen fachlichen Austausch unter Studierenden, die Transparenz von Anforderungen und Lernzielen innerhalb digitaler Lehrangebote sowie das didaktische Konzept der Lehrenden speziell für digitale Lehrveranstaltungen. „Einige Professoren haben ihren Kurs gänzlich umstrukturiert und waren dadurch sehr gut. Besonders die Methode, Inhalte vorher in Form eines Videos aufzunehmen und die gemeinsamen Veranstaltungen dann zur reinen Diskussion und Übung zu nutzen, war sehr gut“, so die Meinung eines Masterstudierenden.

Wissenschaftsminister Bernd Sibler zum Abschneiden der bayerischen Hochschulen im CHE Ranking 2021: „Die in diesen Ranglisten zum Ausdruck kommenden Urteile von Masterstudierenden der Fächer Informatik, Mathematik und Physik zeigen deutlich, dass unsere bayerischen Hochschulen erfolgreich alles dafür tun, ihren Studentinnen und Studenten ausgezeichnete Rahmenbedingungen für ihr Studium zu bieten. Denn sie bringen zum Ausdruck, dass sie sich an unseren Hochschulen sehr gut aufgehoben fühlen. Das ist eine schöne Bestätigung der tollen Arbeit unserer Hochschulen, und dazu beglückwünsche ich alle Beteiligten herzlich.“

Im neuen Vergleich der Masterangebote werden je nach Fach bis zu elf Kriterien bewertet. Über 5.000 Masterstudierende beurteilten bundesweit u.a. die „allgemeine Studiensituation“, das „Lehrangebot“ und die „Studienorganisation“.

Weitere Informationen unter CHE Ranking