Bei Klick auf die Grafik "50 Jahre FHWS" erfolgt die Weiterleitung zur Unterseite "50 Jahre FHWS"

CHE Ranking: Masterstudiengang Elektro- und Informationstechnik punktet bei FHWS-Studierenden

21.11.2022 | fhws.de, Pressemeldung, FE
Anhand von acht Kriterien sowie Faktenindikatoren bewerten Studierende ihre Masterstudiengänge bundesweit

Gute Studienorganisation, inhaltliche Breite und digitale Lehrelemente – dies sind einige der Punkte, die die Studierenden des Masterstudiengangs Elektro- und Informationstechnik an der Hochschule Würzburg-Schweinfurt hervorheben. Erhoben hat die Daten das CHE (Centrum für Hochschulentwicklung). Aktuell wurden die Masterstudiengänge für die Ingenieurwissenschaften und Psychologie an Universitäten und Hochschulen analysiert.

Die Hochschule Würzburg-Schweinfurt am Standort in Schweinfurt punktet im Masterstudiengang Elektro- und Informationstechnik mit einer guten Studienorganisation und Studierendenbetreuung. Insbesondere das soziale Klima zwischen Studierenden und Lehrenden sowie die didaktischen Fähigkeiten des Lehrpersonals wurden von den Studierenden überdurchschnittlich positiv bewertet. Lob erfährt auch die internationale Ausrichtung des Lehrangebots im Studiengang und die Unterstützung des Lernens durch digitale Lehrelemente in den Lehrveranstaltungen. Positiv finden die jungen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler die breiten Möglichkeiten zur Anerkennung von Scheinen und Leistungen an anderen Hochschulen. Im Übergang zwischen Bachelor- und Masterstudium fühlen sich die Studierenden gut von der Hochschule unterstützt.

Hierzu der Dekan der Fakultät Elektrotechnik, Prof. Dr. Martin Spiertz: „Unser projektbezogener Masterstudiengang zeichnet sich durch eine sehr große Praxisnähe aus. Die Studierenden bearbeiten ihr Projekt über drei aufeinanderfolgende Semester und erarbeiten sich dadurch eine fachliche Expertise und Tiefe in aktuellen Forschungsprojekten, die in der Industrie sehr geschätzt wird.“

Zum CHE Ranking

Befragt wurden bundesweit knapp 10.000 Masterstudierende. Ihre Aussagen über Fakten zu Forschung und Lehre ergeben einen Überblick über die jeweiligen Studienbedingungen. Sie können als Grundlage für Schülerinnen und Schüler sowie Studieninteressierte eingesehen werden. Im neuen Vergleich der Masterangebote werden je nach Fach bis zu acht Kriterien erhoben. Zu ihnen zählen die Aspekte „allgemeine Studiensituation“, das „Lehrangebot“, die „Studienorganisation“, der „Wissenschaftsbezug“ sowie der Einsatz digitaler Lehrelemente. Das CHE erhebt darüber hinaus Fakten-Indikatoren, anhand derer dargestellt wird, wie intensiv während des Masterstudiums der Kontakt zur Berufspraxis ausfällt.

Weitere Informationen unter CHE Ranking