Röntgen Gedächtnisstätte am FHWS Standort Röntgenring in Würzburg

Die Medienmanagement-Partnerschaft wird vertieft

29.11.2018 | fhws.de, Pressemeldung, FWiWi
Von der 6. International Week der FH St. Pölten nimmt die FHWS-Delegation gemeinsame neue Forschungsprojekte mit

Die österreichische Medienmanagement-Hochschule St. Pölten und der Medienmanagement-Studiengang wollen gemeinsam neue kompetenzorientierte Lehrprogramme entwickeln, mehr gemeinsam forschen und die Internationalisierung ihrer Studiengänge in Europa vorantreiben. Ziel ist u.a., den Medienmanagement-Studierenden mehr Auslandstudien und internationale Projektwochen zu ermöglichen.

Diese Ergebnisse brachten Professor Dr. Thilo Büsching, Studiengangsleiter Medienmanagement, und Professor Dr. Steffen Hillebrecht, der die Partnerschaft initiierte, von der 6. International Week in St. Pölten mit. Die International Week wird alljährlich in St. Pölten von den vier verschiedenen medienspezifischen Studiengängen ausgerichtet. 25 internationale Lehrkräfte stellten in englischsprachigen Lehrveranstaltungen, die die Studierenden mit einem Projektbericht abschließen, ihre Forschungsthemen vor. So präzisierte Steffen Hillebrecht das Wachstumsfeld „Health issues in the media“. Thilo Büsching beleuchtete Teile des Clever-Social-Media-Kompetenzmodell 16x5, dass er mit Kristina Wied von der Universität Bamberg entwickelte mit dem Titel: „Clever Social – developing your brand, entering new channels“ (Clevere soziale Kommunikation – Deine Marke entwickeln, neue Kanäle betreten).

Die Studiengangsleiter Professor Dr. Helmut Kammerzelt (Media- und Kommunikationsberatung BA) und Professor Mag. Ewald Volk (Medienmanagement BA) kommen im Mai 2019 mit einer Delegation zum Gegenbesuch, von dem die Studierenden durch Vorlesungen, Workshops und Barcamps profitieren sollen. Gemeinsame Forschungsprojekte, z.B. in den Bereichen der Gesundheitskommunikation und den sozialen Medien sowie ein verstärkter Austausch von Studierenden und Dozenten stehen ebenfalls auf der Agenda.