Röntgen Gedächtnisstätte am FHWS Standort Röntgenring in Würzburg

FHWS präsentierte sich mit einem Stand bei der 5. Fachkonferenz „Roboter in der Automobilindustrie“

14.11.2019 | fhws.de, Pressemeldung
Mit einem breitgefächerten Studien- und Forschungsangebot trägt die FHWS zum Robotik-Standort Schweinfurt bei

Die Hochschule Würzburg-Schweinfurt (FHWS) beteiligte sich als Aussteller an der zweitägigen 5. Fachkonferenz „Roboter in der Automobilindustrie“ in Schweinfurt mit einem großen Informationsstand im Foyer. Ihr Präsident Professor Dr. Robert Grebner erläuterte im Rahmen eines Rundgangs mit den bayerischen Regierungspräsidenten die Hochschulangebote in den Bereichen der neuen Studiengänge sowie Forschungsmöglichkeiten und übergab den Politikern das „Schweinfurt Taxonomy“-Kartenspiel.

Die FHWS bietet ab dem kommenden Wintersemester 2020/2021 ihren neuen Studiengang Robotik an, der sowohl in deutscher, als auch in englischer Sprache am Hochschulstandort in Schweinfurt angeboten wird. Darüber hinaus ist ein Masterstudiengang „Künstliche Intelligenz“ an der Fakultät Informatik und Wirtschaftsinformatik am Standort in Würzburg in Vorbereitung.

An den Infoständen interessierten sich die Fachbesucher unter anderem für die Vertiefungsrichtungen des neuen Robotik-Studiengangs in den Gebieten „Industrielle Robotik“, „Mobile Robotik“ sowie „Humanoide und Service Robotik“. Reges Interesse bestand auch an darauf aufbauenden Masterstudiengängen: Die Robotik ist ein besonders interdisziplinäres Themenfeld, so der künftige Studiengangsleiter Professor Dr. Jean Meyer. Der Bachelorstudiengang Robotik biete dank seiner fachlichen Breite eine ideale Grundlage für weiterführende Masterstudiengänge in den Bereichen Informatik, Elektrotechnik und Maschinenbau. Besonders der neue Masterstudiengang „Künstliche Intelligenz“ bilde eine interessante Anknüpfung mit hohem Zukunftspotenzial.

Viele Fachbesucher nutzten die Gelegenheit, um sich am Messestand der FHWS auch über laufende Forschungsaktivitäten zu informieren: Die FHWS ist seit vielen Jahren auf dem Gebiet der Robotik aktiv; das Kompetenzspektrum reicht von der industriellen Robotik über die mobile Robotik bis in Spezialgebiete der Robotik, wie z.B. der Telepräsenzrobotik.

Die FHWS wird ihre Robotik-Kompetenzen in Zukunft weiter ausbauen. Nach der Einführung des Studiengangs Robotik ist im nächsten Schritt die Errichtung eines Centers für Robotik (CERI) geplant, dessen Finanzierung Ministerpräsident Markus Söder kürzlich in seiner Regierungserklärung bestätigt hat. Das Center wird Platz für Lehre und Forschung bieten und Schnittstellen für den Technologietransfer etablieren, um Robotik Know-How direkt in die Unternehmen zu tragen.

Parallel zum Center für Robotik plant die FHWS die Einrichtung eines Centers für Künstliche Intelligenz (CAIRO), das in Würzburg angesiedelt wird.

Weitere Informationen unter RobotikIDEE Kartenspiel unter Schweinfurt Taxonomy