Bei Klick auf die Grafik "50 Jahre FHWS" erfolgt die Weiterleitung zur Unterseite "50 Jahre FHWS"

Gesund studieren: FHWS vernetzt sich mit anderen Hochschulen

11.07.2022 | fhws.de, Pressemeldung, FAS
Das Format „Hochschulen im Dialog“ fördert Austausch zwischen Hochschulen und trägt zur Entstigmatisierung bei

Gesund studieren möchten alle - aufgrund des Gesundheitsmanagement-Konzeptes „gesund studieren" an der Hochschule Würzburg-Schweinfurt wurde die FHWS unter fünfzig Hochschulen deutschlandweit ausgewählt, um an dem Projekt „Psychisch fit studieren – Hochschulen im Dialog“ teilzunehmen: Zehn Hochschulen aus sieben Bundesländern vernetzten sich unter Leitung des Vereins „irrsinnig-menschlich e.V." bei einem ersten Treffen in Leipzig am 21. Juni.

Der Verein initiiert mit dem auf fünf Jahre konzipierten Angebot „Hochschulen im Dialog“ einen Austausch zwischen Hochschulen und hat eigenen Angaben zufolge mit Studierenden- und Mitarbeiterworkshops zur psychischen Gesundheit bundesweit bislang fast 10.000 Studierende erreicht. Im Fokus des Projekts stehen die Entstigmatisierung psychischer Erkrankungen und die Förderung, sich an Hochschulen Hilfe suchen zu können. Hierzu werden fünf Praxismodule „Stigma reduzieren“, „Mental Health First Aid-Ersthelfer-Kurse“, „Öffentlichkeitsarbeit Studierendenworkshop“, „Train-the-trainer-Workshop“ und „Psychisch fit studieren – Onlineforen“ für Mitarbeitende und Studierende der beteiligten Hochschulen in Zusammenarbeit mit den Mental Health First Aid-Ersthelfern aus Mannheim, Dr. Beate Schulze (Soziologin, Stigmaforscherin, Organisationsberaterin) und der Minax – Gesellschaft für junge Lebenswelten aus Dresden und Berlin angeboten. Das Institut für Sozialmedizin, Arbeitsmedizin und Public Health (ISAP) begleitet das Projekt wissenschaftlich.

An der FHWS wurden zwei Anlaufstellen für Studierende mit gesundheitlichen Problemen in Würzburg und Schweinfurt etabliert. Roxana Schweighart, Jessica Thätz und Lisa Demar bilden das Team des Studentischen Gesundheitsmanagements. Prof. Dr. Rebecca Löbmann, Studiendekanin der FAS, und Prof. Dr. Silke Neuderth begleiten das Angebot.

Kontakt: Hochschule Würzburg-Schweinfurt

Fakultät Angewandte Sozialwissenschaften

Prof. Dr. Rebecca Löbmann

Studiendekanin

Münzstr. 12

97070 Würzburg

0931 3511-8471

rebecca.loebmann[at]fhws.de