Röntgen Gedächtnisstätte am FHWS Standort Röntgenring in Würzburg

Musiktherapie: Australische Professorin lehrt seit zehn Jahren an der Hochschule Würzburg-Schweinfurt

13.11.2018 | fhws.de, Pressemeldung, FAS
Ihre Schwerpunkte sind das „Therapeutische Songwriting“ sowie die „Musiktherapie in der Neurorehabilitation“

Das zehnjährige Jubiläum ihrer Lehre im Vertiefungsmodul Musiktherapie im Bachelorstudiengang Soziale Arbeit (zuvor im Schwerpunkt im Diplomstudiengang Soziale Arbeit) und im Master Musiktherapie für Menschen mit Behinderung und Demenz an der Hochschule Würzburg-Schweinfurt beging im November 2018 Professorin Dr. Felicity Baker von der University of Melbourne.

Jedes Jahr lehrte Baker ein bis zwei Mal in beiden Studiengängen. Ihre Lehrgebiete sind das „Therapeutische Songwriting“, in dem sie die weltweit führende Forschung und Entwicklung vorweist, und die „Musiktherapie in der Neurorehabilitation“ (z.B. zum Spracherwerb nach Schädelhirntrauma durch Unfall). Aus dieser intensiven und langjährigen Zusammenarbeit sind seit 2015 mehrere Forschungsprojekte erwachsen, die erfolgreich gemeinsam eingeworben werden konnten. In diesen werden die jeweils besonderen Kompetenzen und Ressourcen der University of Melbourne und der FHWS zur weiteren Erforschung der Musiktherapie für Menschen mit Demenz und deren pflegende Angehörigen eingebracht.

Im November lag ein Schwerpunkt der Lehre von Baker an der FHWS auf dem „Therapeutischen Songwriting“ auf Grundlage ihres Lehrbuches und der aktuellen Entwicklungen für den Bereich Demenz und pflegende Angehörige. Die Studierenden erarbeiteten sich in Übungsteilen praktische Kompetenzen, darüber hinaus wurden Gespräche zu den aktuellen Forschungsprojekten geführt.